Blumenkohl in Zitronen-Kapernbutter

Blumenkohl in Zitronen-Kapernbutter

Dass ich gerne Blumenkohl esse, wisst ihr nun mittlerweile vermutlich. 😉 Daher darf dieses Rezept, in dem der Blumenkohl in einer Kapernbutter serviert wird, in meiner Rezepte-Reihe „Ode an den Blumenkohl“ natürlich nicht fehlen.

Da ich auch gerne Kapern esse, war es naheliegend, dass ich dieses Rezept mal ausprobieren würde. Ich habe es bei der Foodbloggerin Petra von „Chili und Ciabatta“ gefunden (die wiederum hat’s aus Sebastian Dickhauts Buch „JETZT! Gemüse“). Ganz herzlichen Dank für die Inspiration Petra! (Besucht ihren Blog bloß nicht, sonst wächst eure Nachkochliste ins unendliche… 😉 Sie hat eine Unmenge leckerer Rezepte im Angebot. Von ihr hab ich zum Beispiel noch ein ganz tolles Rezept für Kubanische Sandwiches auf Lager, das ich euch mal zusammen mit dem Film „Kiss the Cook“ vorstellen möchte…).

Blumenkohl schmeckt ja eher süßlich, cremig, daher ist der Kontrast zu den sauer-salzigen Kapern und der Zitrone ziemlich spannend. Auch die Konsistenz ist interessant: Der gekochte Blumenkohl wird in Mehl gewendet und dann scharf angebraten. So ist er außen schön knusprig, aber innen weich und cremig.

Blumenkohl mal ganz anders, aber durchaus empfehlenswert!
Eure Julia

Rezept für „Blumenkohl in Kapernbutter“
(für 4 Portionen)

1 kleinen Blumenkohl
Mehl
2-4 EL Kapern (nach Belieben)
50g Butter
Saft ½ Zitrone
etwas Kresse
Salz, Pfeffer

Den Blumenkohl in große Röschen teilen und diese in dicke Scheiben schneiden (oder, falls sie zu schnell brechen, einfach halbieren) und so lange in leicht gesalzenem Wasser kochen bis der Blumenkohl gar ist, aber noch etwas Biss hat.

Die Blumenkohl-Scheiben in Mehl wenden bzw. mit Mehl bestreuen.

Die Butter in einer großen Pfanne zerlassen und den bemehlten Blumenkohl von beiden Seiten goldbraun anbraten.

Die Kapern und den Zitronensaft hinzugeben und kurz schmoren lassen. Mit Salz, Pfeffer und Kresse würzen.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.