Corn Chowder // Maissuppe

Corn Chowder // Maissuppe

Ich hab euch ja versprochen, dass ich euch noch ein Rezept zu meinem „Kulinarischen Roadtrip durch die USA“ liefere, zu dem mich Bella und Zorra inspiriert haben.

Ich hab grad mal ein bisschen recherchiert und kann euch Folgendes zur Corn Chowder erzählen: Eine chowder ist eine sehr dickflüssige Suppe, sie hat fast die Konsistenz einer Soße. Woher der Name kommt, darüber streitet man, es gibt zwei Varianten: Die einen sagen, der Begriff komme vom Französischen „chaudiere“ (Kessel). Das lassen sich die Engländer natürlich nicht gefallen und meinen, dass das Wort chowder von dem altenglischen Wort „jowter“ (Fischhändler) kommt.
Wenn man mich fragt, glaube ich auch eher an die englische Variante, denn die clam chowder (Muschelsuppe) ist schließlich bekannteste Vertreterin der chowders.

Eine traditionelle Chowder besteht aus Brühe, Sahne oder Milch und Stärke, durch die sie ihre charakteristische Konsistenz erhält. Klassischerweise enthält wie wohl Meeresfrüchte und geräuchertes Schweinefleisch.

Nun, meine Variante hier ist so was von schlicht und schnell gemacht, dass es fast food im wahrsten Sinne des Wortes ist. Sie stammt aus dem Kochbuch „So kocht Amerika. Tex-Mex, Barbecue, Salads & Co.“ von Nicole Constabel (Lingen Verlag, 2005). Das Rezept ist angeblich aus Vermont. Ich hab versucht, es zu googeln, aber ohne Erfolg. Mich wundert etwas, dass sie Currypulver benutzen… Nun ja, geschmeckt hat unsere Variante auf jeden Fall. Im Oktober werde ich dann eine Vor-Ort-Recherche starten und berichten, wie die corn chowder in Vermont tatsächlich schmeckt 😉

Cheers!
Yours Julia

Rezept für Corn Chowder // Maissuppe
(für 2 Portionen)

1 Dose Mais (abgießen und abspülen)
1 rote Chili, grob gehackt (im Original: rote Paprika)
1 Zwiebel, fein gehackt
250ml Milch (im Original: Crème Fraiche)
200ml Gemüsebrühe
1 TL Currypulver
1 EL Mehl
Salz, Pfeffer
Butter

Die Zwiebeln in etwas Butter andünsten bis sie weich sind. Den Mais und die Chili hinzugeben und einige Minuten mitbraten.

Das Gemüse mit dem Mehl bestäuben und gut vermischen. Milch und Gemüsebrühe hinzugießen und kurz aufkochen lassen.

Mit Curry, Salz und Pfeffer würzen und etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

[printfriendly]

Ein Gedanke zu „Corn Chowder // Maissuppe

  1. Vielen Dank, dass du auch noch ein Rezept für uns hast!
    Die Suppe sieht toll aus, vor allem, dass sie nicht püriert ist gefällt mir total!
    Die mach ich schleunigst nach!
    VG Bella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.