One-Pot Pasta

One-Pot Pasta

Das hier ist mal wieder ein Rezept, das ich beim Stöbern in einem der unzähligen Foodblogs, die sich so im Netz tummeln, entdeckt habe (und zwar hier: Vegetarian Diaries). Das Bild mit allen Zutaten in einem Topf sah spannend aus, und den Gedanken, einfach alle Zutaten zusammen in einem Topf zu kochen, fand ich auch sehr interessant. Ich hatte so meine Zweifel, ob das schmeckt – aber ich kann euch sagen: Es schmeckt! Und wie das schmeckt!

Das Rezept ist genau richtig, wenn man nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommt und Appetit auf ein leckeres Pastagericht hat. Man kann alle Zutaten in einen Topf geben, sich aus seinem Arbeitsoutfit pellen, die Decke auf dem Sofa zurechtrücken und auf dem Rückweg in der Küche schnell die Teller mit den Nudeln füllen. Ein Glas Rotwein dazu und der Feierabend kann beginnen.

Guten Appetit!
Eure Julia

Rezept für One-Pot Pasta
(für 2 Personen)

340g Spaghetti
400g Cocktailtomaten
6 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
1 Topf Basilikum
ca. 1 L Wasser
Oregano
Salz, Pfeffer

Tomaten waschen und halbieren (bei größeren Tomaten vierteln).

Knoblauch und Zwiebeln schälen und grob hacken.

Basilikum waschen.

Nudeln, Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, 1-2 TL Oregano, 1-2 EL Salz und etwas Pfeffer in einem großen Topf mit dem Wasser zum Kochen bringen. Einmal kurz aufkochen lassen und dann so lange (mit offenem Deckel) köcheln lassen bis die Nudel weich sind und das Wasser zum größten Teil aufgesogen haben. Vielleicht nehmt ihr am Anfang etwas weniger Wasser und gebt am Ende lieber noch mal einen Schluck hinzu. Bei mir was es sehr wässrig – was aber gut war, den so waren die Nudeln am nächsten Tag noch richtig saftig-lecker.

Kurz vor dem Servieren den Basilikum grob zupfen und unter die Nudeln mischen.

[printfriendly]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.