Asiatische Kürbissuppe

Asiatische Kürbissuppe

Fünf Kürbisse hat unser „Gartenglück-Projekt“ uns beschert. Und es wären mit Sicherheit noch mehr gewesen, wenn nicht einige Kürbisse auf wundersame Weise verschwunden wären…

Ähnlich wie bei den vielen Zucchini war ich anfangs ein bisschen ratlos, was ich aus diesen Mengen an hübschem Gemüse zaubern soll. Ein Blick in andere Foodblogs hat mir ein paar Inspirationen gebracht –  wie zum Beispiel dieses Rezept hier für eine Asiatische Kürbissuppe, das ich auf dem Foodblog „What Ina Loves“ entdeckt habe. Es schmeckt genial, könnte ich mich reinsetzen! Die Süße von Kürbis und Kokosmilch, die Schärfe der Chili und die Säure der Limetten: perfekte Harmonie! Sie schmeckt ein bisschen so wie meine „Süßkartoffelsuppe mit Limetten-Dressing„. Soul food at its best!

Was ich mit den anderen Kürbissen gemacht habe? Einen haben wir verschenkt, einen Kürbis habe ich mit Couscous, Lammhackfleisch und Ziegenkäse gefüllt (großartig!!!) und auch Ottolenghis Kürbisspalten mit Kräuter-Käse-Kruste gab es endlich mal wieder.

Ein Prachtexemplar ist noch übrig. Habt ihr vielleicht noch ein paar Ideen für mich, mit welche Gericht ich unseren letzten Kürbis ehren kann?

Eure Julia

Rezept für Asiatische Kürbissuppe
(für etwa 5-6 Portionen)

1 Hokkaido
2 Schalotten
3 Knoblauchzehen
1 daumendickes Stück Ingwer
2 getrocknete, kleine, scharfe Chili
1 Dose Kokosmilch
Saft einer Limette
15-20 Stängel frischer Koriander
Wasser
Pflanzenöl
Sesamöl
Salz

Den Hokkaido waschen, das faserige Fruchtfleisch und die Kerne entfernen und das Kürbisfleisch in etwa gleichgroße Stücke schneiden. Davon etwa 1 Tasse sehr fein würfeln und Beiseite stellen.

Das grob gewürfelte Kürbisfleisch in etwas Pflanzenöl scharf anbraten bis es Farbe nimmt und mit soviel Wasser aufschütten, dass die Kürbiswürfel bedeckt sind. Kurz aufkochen und bei kleiner Hitze so lange köcheln lassen bis das Kürbisfleisch weich ist. Dann mit einem Pürierstab zu einer cremigen Masse verarbeiten.

Während der Kürbis vor sich hin kocht, könnt ihr die Schalotten, den Knoblauch und den Ingwer schälen und sehr fein würfeln. Diese Zutaten dann in einer Pfanne zusammen mit den fein gewürfelten Kürbiswürfeln in etwa 4 EL Sesamöl bei kleiner Hitze anbraten bis alle Zutaten weich sind.

Die Zutaten aus der Pfanne sowie die Kokosmilch und die feingebröselte Chili zum Kürbispüree geben. Je nachdem wie dick oder dünn ihr die Suppe mögt, noch etwas Wasser hinzugeben.

Den Koriander waschen und samt Stilen grob hacken.

Die Suppe mit Limettensaft, Salz, Sesamöl und Koriander abschmecken.

Print Friendly, PDF & Email

Meine persönliche Suppen-Hitliste, Teil II

So, weiter geht’s mit meinen 24 Suppenrezepte für alle Suppenkasper.  Im vorherigen Beitrag „Meine persönliche Suppen-Hitliste, Teil I“ habe ich euch ja schon viele meiner liebsten Suppenrezepte vorgestellt. Falls für euch noch nichts dabei war, gibt’s hier ne zweite Chance:

Sardische BrotsuppeSardische Brotsuppe
Brotsuppe kannte ich bisher nur von meinem Opa. Ich war ein bisschen skeptisch, aber die Suppe braucht wirklich nichts außen diesen wenigen Zutaten. Eine hochwertige Fleischbrühe ist entschieden und wirklich kräftiges Brot. Kräuter und Pecorino tun dann ihr übriges. Zum Rezept…
Zurek Żurek // Polnische Sauermehlsuppe
Eine Suppe aus vergorenem Roggenschrot? Das mag sich vielleicht erst mal nicht so lecker anhören. Ich hab die Suppe zum ersten Mal im ostpolnischen Städtchen Lublin probiert und fand sie so lecker, dass ich mich zu Hause daran versucht habe. Mit Erfolg! Zum Rezept…
Cheddar-BlumenkohlsuppeCheddar-Blumenkohlsuppe
Eine super cremige und gehaltvolle Suppe und eine schöne Möglichkeit, dem oft zu Unrecht verachteten Blumenkohl (Star meiner Kindheit!) mal wieder einen Auftritt zu gönnen. Perfekt schmeckt dazu ein knusprig-gebackenes Käse-Sandwich. Zum Rezept…
MaissuppeMaissuppe
Das hier ist wohl eines der schnellsten Suppen-Rezepte in meiner "Suppen-Hitliste": Einfach gewürfelte Zwiebeln andünsten, Dosenmais, Milch, Brühe und Gewürze hinzugeben, 10 Minuten köcheln lassen, fertig. Trotzdem lecker. Zum Rezept…
KürbissuppeKürbissuppe
Ich bin kein großer Kürbisfan. Ich bin ein großer Kürbisfan. Beide Sätze sind richtig. Ich finde Kürbisse total hübsch und mag sie im Herbst als Deko. Beim Essen kann mich nicht richtig entscheiden, ob ich Kürbis mag. Außer bei dieser Suppe. Zum Rezept…
Zwiebelsuppe 2Zwiebelsuppe mit Parmesan-Hackbällchen
Auch wenn meine Rezension der Kochzeitschrift „Lecker“ (aus der dieses Rezept stammt) nicht so gut ausgefallen ist, hat uns diese Zwiebelsuppe gut geschmeckt - vor allem wegen des Toppings: Baguettescheiben mit Käse überbackenen Hackbällchen. Zum Rezept…
MiniZwiebelsuppe2Mini-Zwiebelsuppe
Diese Zwiebelsuppe besticht vor allem durch ihr Aussehen: Ich hab sie in einer kleinen Cocotte zubereitet, mit einem Brot-Deckel versehen und mit Käse überbacken. Hübsch. Ansonsten ist es ein ganz klassisches Rezept für eine Zwiebelsuppe ohne viel Schnickschnack. Zum Rezept…
Südtiroler SpeckknödelsuppeSüdtiroler Speckknödelsuppe
Durchgefroren und ziemlich erschöpft, haben wir diese Suppe nach einer anstrengenden Wanderung in den Alpen zum ersten Mal probiert. Sie wärmt nicht nur ordentlich, die Speckknödel sind auch ziemlich sättigend und gaben uns neue Energie für den Rückweg. Zum Rezept…

Auch wenn wir im Moment noch weit davon entfernt sind, uns vorzustellen, dass eine KALTE Suppe irgendwann mal wieder schmecken sollte: Der nächste Sommer kommt bestimmt und daher möchte ich euch meine Sommer-Suppen nicht vorenthalten:

GazpachoGazpacho
Mit dieser spanischen Gemüsesuppe verbinde ich immer die Erinnerung an eine Andalusien-Rundreise, die ich mit meiner Schwester vor einigen Jahren mal unternommen habe. Da war die Gazpacho eine schöne Abkühlung im heißen Córdoba. Zum Rezept…
Grüne GazpachoGrüne Gazpacho
Ob das Rezept als „Grüne Gazpacho“ eher in die Kategorie Suppe gehört oder ob man es als Grünen Smoothie eher als Getränk bezeichnet, weiß ich nicht. Ist aber auch egal. Die Suppe (oder der Smoothie) ist auf jeden Fall voll die Vitaminbombe und dazu auch noch lecker. Zum Rezept…
GurkensuppeJoghurt-Gurken-Suppe
Habt ihr schon mal Tzatziki "getrunken"? Leeecker!! So in etwa schmeckt die Suppe. Daher mag ich sie auch so gerne. Einen gewissen Pfiff bekommt sie, wenn man kalten Fisch als Einlage dazu gibt – zum Beispiel Thunfischfilets oder Räucherlachs. Zum Rezept…
Gaspacho mit ErdbeerenGaspacho mit Erdbeeren
Ja, ihr habt richtig gelesen. Erdbeeren haben in dieser Gemüsesuppe ihren großen Auftritt. Ich war anfangs schon ziemlich skeptisch, aber ich muss sagen, dass die Kombination von Gemüse und Erdbeeren gut zusammenpasst. Zum Rezept…

So, liebe Leserinnen und Leser, das waren alle Suppen-Rezepte, die ich bisher veröffentlicht habe. Falls nix dabei war, keine Sorge, ich hab noch einige in Petto (zum Beispiel eine Hackfleisch-Käse-Lauch-Suppe, eine Fenchel-Zitronen-Suppe oder eine mexikanische Tomaten-Mais-Suppe…)

Und, war ein Süppchen für euch dabei? Welches Rezept hat euch am besten gefallen? Falls ihr noch ein ultimatives Suppen-Rezept habt, immer her damit! 😉

Herzhafte Grüße
Eure Julia

p.s. Ich bin übrigens sehr stolz auf diesen Beitrag. Ich habe HTML-technisch nämlich unheimlich viel gelernt, zum Beispiel, wie man Fotos und Überschriften verlinkt. 🙂