Kichererbsen mit Süßkartoffeln

Kichererbsen mit Süßkartoffeln

Meine Freundin S. hat recht, es ist schon merkwürdig: Da kleben lauter Post-Its in meinem Ottolenghi-Kochbuch, nur an diesem Rezept nicht. Im Nachhinein kann ich nicht verstehen, warum nicht… Aber zum Glück hat S. sich dieses Rezept für ihr Geburtstagsessen ausgesucht (ja ja, ich verschenke mittlerweile Kochabende zum Geburtstag ;-)). Das Rezept (etwas abgewandelt) stammt aus Ottolenghis „The Cookbook“. Vermutlich verdrehen jetzt einige von euch die Augen „Schon wieder dieser Ottolenghi!“. Genau. Und es wird auch nicht das letzte Rezept von ihm hier in meinem Foodblog sein. Bis jetzt war wirklich jedes seiner Gerichte großartig! (Hier habe ich sein Buch „Genussvoll vegetarisch“ rezensiert).

Weiterlesen

Bulgursalat mit Cranberries und Entenbrust

Bulgursalat mit Cranberries und Entenbrust

Kennt ihr Cranberries? Hier sind sie noch nicht sooo populär, aber in den USA trifft man sie an jeder Ecke und in vielen Gerichten. Ich hatte schon lange vor, mal mit dieser Frucht, die übrigens aus der Gattung der Heidelbeeren stammt, zu kochen. Aber irgendwie hab ich sie vor allem als Zutat für Süß- und Backwaren abgespeichert, die ja nicht so mein Ding sind.

Weiterlesen

Gemüse-Couscous

Gemüse-Couscous

Ich verstehe nicht, warum ich dieses Gericht nicht öfter koche. Es lässt sich ganz fix zubereiten, schmeckt wirklich gut (ein bisschen ungewöhnlich) und ist dazu auch noch gesund. Aber irgendwie ist es in Vergessenheit geraden…, dabei habe ich es früher sehr häufig gekocht…. Heute also mein Gemüse-Couscous-Revival!

Weiterlesen

Radieschen-Bohnen-Salat nach Ottolenghi

Radieschen-Bohnen-Salat nach Ottolenghi

Heute gibt’s mal wieder ein (etwas abgewandeltes) Ottolenghi-Rezept aus „Ottolenghi. The cookbook.“ (Sein Kochbuch „Genussvoll vegetarisch“ sowie viele weitere Rezepte von Ottolenghi habe ich hier mal ausführlich vorgestellt). Ich finde die Idee, beim Kochen mit saisonalem Gemüse zu arbeiten, immer verlockender. Die Gerichte schmecken einfach viel frischer, auch wenn es mitunter viel mehr Arbeit macht. Zum Beispiel wie bei diesem Rezept hier.

Weiterlesen