Zitronen-Garnelen-Spieß

Zitronen-Garnelen-SpießDieser Zitronen-Garnelen-Spieß erinnert mich an einen schönen Tag mit meinem Vater in San Diego, das war irgendwann 1998. Es kommt dem Original in keiner Weise nahe, weil ich einfach nicht mehr weiß, wie die Schrimps zubereitet waren. Leider.

Ich erinnere mich aber noch genau an die Situation, in der wir sie gegessen habe: Das war am Meer, vielleicht in Pacific Beach, ich weiß es nicht mehr. Mein Vater hat mich auf dem Rückweg einer Dienstreise für einige Tage während meines Au-Pair-Aufenthaltes in San Diego besucht. Es war eine total tolle Zeit, weil wir gemeinsam ganz viel entdeckt haben. Unter anderem auch dieses kleine Fischrestaurant am Meer, wo man draußen vor einer Hütte auf Holzbänken saß und den Surfern zuschauen konnte.

Das hier ist mein Ersatz-Rezept bis ich noch mal mit meinem Vater hinfahre, das Restaurant suche und die Garnelen probiere. Dann liefere ich das Original-Rezept nach 😉

Guten Appetit!
Eure Julia

Nachtrag: Unglaublich! Ich fahre diesen Sommer mit Herrn Löffelgenuss nach San Diego (yeaaaaa!!!) und ich habe das Lokal beim Recherchieren gefunden. Das hier isses: Joe’s Crab Shak, wie vermutet in Pacific Beach. Ich will auf jeden Fall dahin!

Nach-Nachtrag: Unglaublich! Wir waren tatsächlich dort und haben die Garnelen gegessen! Sie waren nicht so köstlich wie in meiner Erinnerung (und in meinem Rezept 😉 ) , aber es war schön, die Erinnerung durch den Besuch wieder aufleben zu lassen.

Rezept für Zitronen-Garnelen-Spieße
(für 4 Spieße)

16-20 Garnelen (roh, geschält, möglichst groß)
1 altes hartes Brötchen (alternativ Paniermehl)
2 Knoblauchzehen
1 rote Chilischote
½ Bio-Zitrone
4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
Holzspieße
Gefrierbeutel
Öl zum Ausbacken

Die Garnelen waschen und den Darm entfernen.

Den (geschälten) Knoblauch sehr fein hacken, die (entkernte) Chili ebenfalls („Hut und Fuß“ vorher entfernen).

Den Zitronensaft mit dem Öl verquirlen und Knoblauch, Chili sowie reichlich Salz und Pfeffer hinzugeben. Die Garnelen und die Marinade in einen Gefrierbeutel geben und möglichst einige Stunden marinieren lassen.

Aus dem Brötchen mit der Küchenmaschine oder einer Reibe Paniermehl herstellen (oder das gekaufte nutzen) und auf einen flachen Teller geben.

Die Garnelen auf einen Holzspieß ziehen und von beiden Seiten einmal in das Paniermehl legen. Anschließend in einer großen beschichteten Pfanne in sehr heißem und reichlich Fett von beiden Seiten kurz anbraten (bis das Paniermehl goldbraun wird).

Nachtrag: Das Paniermehl hielt nicht besonders gut an den Garnelen. Vielleicht vorher noch mal in einem geschlagenen (gewürztem) Ei wenden?

[printfriendly]

2 Gedanken zu „Zitronen-Garnelen-Spieß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.