Mietkoch als Alternative zu Restaurantbesuch oder Lieferservice?

Mietkoch

Ich habe euch ja schon erzählt, dass ich für die dpa nicht nur Rezepte schreibe, sondern auch über Kulinarik-Themen berichte. Einige Beiträge möchte ich euch auch hier auf meinem Foodblog vorstellen. Mit dem Ramen-Beitrag und dem Beitrag über die Küche Neuenglands habe ich damit ja schon begonnen.

In diesem Beitrag hier geht es um Mietköche als Alternative zu einem Restaurantbesuch oder zum Lieferservice. Der Profi bereitet ein exklusives Menü, meist aus der gehobenen Küche, in den eigenen vier Wänden zu – nach individuellem Geschmack und Geldbeutel.

Weiterlesen

Ramen – Japanische Nudelsuppen

Ramen

Kennt ihr Ramen? Das ist eine dampfende Schüssel kräftiger Brühe mit einer großen Portion Nudeln und verschiedenen Einlagen. Der Trend kommt aus Japan und ist schon seit einiger Zeit auch hier in Deutschland populär. Auch in Köln gibt es immer mehr so genannte Ramen-Bars, die ausschließlich diese japanische Nudelsuppe anbieten. Sogar bei uns um die Ecke in Nippes hat letztes Jahr eine Bar geöffnet!

Weiterlesen

Foodblogbilanz 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

am Ende des Jahres gibt es überall Jahresrückblicke. In Zeitschriften, im Fernsehen, und auch auf Foodblogs. Ich hätte auch gerne einen Rückblick geschrieben, zum Beispiel für die #Foodblogbilanz2019, die dieses Jahr Steffen und Sabrina von „Feed me up before you go-go“ ausrichten. Aber auf die meisten Fragen, wie zum Beispiel nach dem erfolgreichsten Blog-Artikel, welche anderen Blogs mich am meisten inspiriert haben oder was der lustigste Suchbegriff war, weiß ich dieses Jahr keine Antwort. In letzter Minute möchte ich aber doch noch eine kleine, sehr persönliche Foodblogbilanz ziehen:

Weiterlesen

Frisch und schnörkellos: So schmeckt die Küche Neuenglands

  

War jemand von euch vielleicht kürzlich in Neuengland? Zum Indian Summer? Wir haben das vor fünf Jahren mal gemacht und waren ziemlich begeistert von der Region. Ein Highlight bei solchen Reisen ist für mich immer, auch die regionale Küche zu erkunden. Ist allerdings gar nicht so einfach, etwas über die Küche Neuenglands zu erfahren. Es gibt nicht ein einziges deutschsprachiges Kochbuch!! Könnt ihr euch das vorstellen? Ist einfach nicht interessant für den deutschen Markt, sagt mir Stephanie Wenzel. Sie ist die ehemalige Verlagsleiterin für den Bereich Kochen und Verwöhnen beim Verlag Gräfe und Unzer. Daher habe ich die Küche mal genauer unter die Lupe genommen und einen Beitrag über diese unentdeckte Küche Neuenglands für die dpa geschrieben.

Weiterlesen