Menu
Pasta

Linguine in Zitronensoße

Linguine in Zitronensoße

Das Grundrezept zu diesem Gericht kenne ich schon lange und ich glaube, es stammt aus dem dicken gelben GU-Basic-Kochbuch. Das tolle an dem Rezept ist, dass man die Zutaten eigentlich immer zu Hause hat (zumindest, wenn man einen kleinen Kräutergarten auf dem Fensterbrett hat…). Dennoch ist es ein sehr besonderes Gericht, das man auch Gästen servieren kann. Es schmeckt frisch und durch die Zitrone auch ein wenig ungewöhnlich.

Wenn ich mich recht erinnere, war das Rezept im Kochbuch ohne Petersilie. Diese Zugabe war eine Idee einer jungen Köchin aus Berlin (die Freundin einer Freundin einer Freundin…). Sie hatte dieses Rezept mal auf einer Geburtstagsfeier gekocht – als Geschenk sozusagen. Eine schöne Idee: Sie brachte alle Zutaten schön verpackt in einem Korb mit und fing dann an, für alle zu kochen.

Das Gericht lässt sich auch in einen Salat umwandeln und ist so im Sommer eine schöne Mahlzeit. Man kann zum Beispiel jegliche Art von Nudeln vom Vortag nehmen und sie mit der Soße mischen. Dann hat man ein schnelles, leckeres Reste-Essen für Zwischendurch.

Linguine in Zitronensoße

Rezept für Linguine in Zitronensoße

So simple, so gut! Zitronenaroma, Knoblauch, Olivenöl, Petersilie und eine Menge frisch geriebener Parmesan verleihen den Linguine diesen köstlichen, frischen Geschmack!
Bisher keine Bewertung
Zubereitung 10 Min.
Wartezeit 0 Min.
Gesamt 10 Min.
Portionen 2
Land Deutschland
Gericht Pasta

Zutaten
  

  • 1 Bio-Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • 1 Zehen Knoblauch
  • 4 EL Olivenöl
  • 25 Stängel glatte Petersilie
  • 250 g Linguine
  • 70 g frischer Parmesankäse

Zubereitung

  • Die Zitrone waschen und mit einer Reibe eine dünne Schicht gelbe Schale von etwa der Hälfte der Zitrone abreiben. Die Zitrone auspressen und den Saft mit Salz, etwas Pfeffer, dem Zitronenabrieb und etwa einem Teelöffel Zucker verrühren. Den Knoblauch schälen, durch eine Knoblauchpresse pressen und ebenfalls hinzugeben. Nach und nach Olivenöl hinzugeben und mit einer Gabel schön cremig schlagen. Die Blätter von den gewaschenen Petersilienstängeln zupfen, grob hacken und unter die Soße mischen.
  • Die Nudeln nach Anleitung kochen.
  • Den Parmesan grob reiben und zusammen mit der Soße unter die heißen Nudeln rühren.

Rezept bewerten

Hast du mein Rezept mal ausprobiert? Wie gefällt es dir? Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir (etwas weiter oben) eine Bewertung in Form von Sternen hinterlässt (ohne Anmeldung, einfach draufklicken). Genau so sehr freue ich mich über Lob, über freundliche Kritik und auch, wenn du Tipps hast! Die kannst du gerne unten ins Kommentarfeld schreiben (deine E-Mailadresse wird dabei nicht veröffentlicht). Vielen Dank!

1 Kommentar

  • Anne
    31. Juli 2013 um 18:34

    Schnell gemacht u trotzdem was besonderes. Aber vor allem lecker!

    Antworten

Hinterlasse mir einen Kommentar

Rezept bewerten