Meine erste Buddha Bowl oder Exotischer Linsensalat mit Mango und Maracuja-Dressing

Meine erste Buddha Bowl oder Exotischer Linsensalat mit Mango und Maracuja-Dressing

Buddha Bowls waren ja eine Zeitlang total hip – obwohl, eigentlich scheinen sie es ja immer noch zu sein. Mich haben diese farbenfrohen Bowls sehr angesprochen, weil sie zum einen hübsch aussehen und weil die Kombination der Zutaten oft spannend ist.

Weiterlesen

Limetten-Kokos-Hähnchen auf Ingwer-Reis

Limetten-Kokos-Hähnchen auf Ingwer-Reis

Zu diesem Gericht gibt es keine spannende oder schöne Geschichte zu erzählen. Ich hatte Anfang des Jahres einfach Lust auf ein sommerliches Gericht, das das deutsche Grau zumindest kulinarisch etwas erhellt. Beim Stöbern in meiner Rezepte-Sammlung unter dem Stichwort „Sommer“ bin ich auf dieses Gericht gestoßen. Die Idee, Hähnchen mit Limetten und Kokos zu kombinieren stammt aus dem sonnigen Kochbuch „California: Die neue Genussküche der amerikanischen Riviera“, das ich vor Jahren mal geschenkt bekommen habe. Wie immer habe ich ein wenig experimentiert und heraus kam dieses Gericht:

Weiterlesen

Zweierlei gefüllte Avocado

Zweierlei gefüllte Avocado: mit Tomaten-Bacon-Salat und Frischkäse-Lachs-Creme

Schöne Avocado-Erinnerung habe ich einige: Zum Beispiel erinnere ich mich gerne daran, als ich während meiner Zeit als Au-Pair in San Diego mal eine Avocado direkt vom Baum gepflückt habe und die noch sonnenwarme Frucht dann direkt im Garten ausgelöffelt habe. Köstlich! Auch als ich mit Herrn Löffelgenuss viele Jahre später einen Roadtrip durch Kalifornien gemacht habe, gab es zwischendurch immer mal wieder eine Avocado auf die Hand, wie wir einfach während der Fahrt gelöffelt haben.

Weiterlesen

Frisch und schnörkellos: So schmeckt die Küche Neuenglands

  

War jemand von euch vielleicht kürzlich in Neuengland? Zum Indian Summer? Wir haben das vor fünf Jahren mal gemacht und waren ziemlich begeistert von der Region. Ein Highlight bei solchen Reisen ist für mich immer, auch die regionale Küche zu erkunden. Ist allerdings gar nicht so einfach, etwas über die Küche Neuenglands zu erfahren. Es gibt nicht ein einziges deutschsprachiges Kochbuch!! Könnt ihr euch das vorstellen? Ist einfach nicht interessant für den deutschen Markt, sagt mir Stephanie Wenzel. Sie ist die ehemalige Verlagsleiterin für den Bereich Kochen und Verwöhnen beim Verlag Gräfe und Unzer. Daher habe ich die Küche mal genauer unter die Lupe genommen und einen Beitrag über diese unentdeckte Küche Neuenglands für die dpa geschrieben.

Weiterlesen

Thunfischdip aus San Diego

Thunfischdip, amerikanisch

Von diesem Thunfischdip kenne ich zwei Varianten: eine aus den USA und eine aus Spanien. Beide schmecken total unterschiedlich.

Die amerikanische Variante gehörte zum Lieblingsgericht meiner Gastkinder in San Diego, Rachel und Ryan, als ich dort nach dem Abitur ein spannendes Jahr als Au Pair verbrachte.

Weiterlesen