Yotam Ottolenghi und Ramael Scully: NOPI – Rezension und Verlosung

Rezension Kochbuch NOPI von Ottolenghi und Scully

(Dieser Beitrag enthält Werbung)*

Nachdem ich euch in einer Beitragsreihe meinen Lieblingskoch Yotam Ottolenghi so ausführlich vorstellt habe, habt ihr nun die Möglichkeit eines seiner Kochbücher zu gewinnen. Und zwar das NOPI. Hier lest ihr, was ich über das Kochbuch denke:

Weiterlesen

Quinoa-Tomaten-Brot-Salat nach Ottolenghi

Quinoa-Tomaten-Brot-Salat nach Ottolenghi

Es gibt Kochbücher, aus denen ich am liebsten jedes Gericht nachkochen würde. Die Rezepte von Yotam Ottolenghi gehören dazu. Das mag daran liegen, dass es dem Koch gelingt, in seinen Gerichten Orient und Okzident zusammenzubringen:

Weiterlesen

Lammklöße in warmem Joghurt nach Ottolenghi

Lammklößchen in Joghurtsoße nach Ottolenghi

Zum Geburtstag habe ich einen Gutschein für eine Buchhandlung geschenkt bekommen. Mir war sofort klar, was ich davon kaufe: das neue Kochbuch „Nopi“ von Ottolenghi. Ich bin lange um das Kochbuch herumgeschlichen, weil es ein Restaurant-Kochbuch auf höherem Niveau ist, wie es in der Einleitung heißt. Es erschien mir etwas absurd, ein Kochbuch mit Rezepten für aufwändige Gerichte zu kaufen, während Herr Mini-Löffelgenuss noch so mini ist, dass ich eher selten dazu komme, aufwändig zu kochen (was ich ja ganz gerne mache). Aber das Kochbuch mit seinen Goldschnitt-Seiten rief immer zu „Kauf mich, Kauf mich!“…

Weiterlesen

Tabouleh mit Feta und Granatapfelkernen

Tabouleh mit Granatapfelkernen und Feta

Wisst ihr, was krass ist? Dieses Tabouleh – Rezept schlummert schon seit über drei Jahren in meiner Rezeptesammlung und hat es irgendwie nie bis zur Veröffentlichung geschafft. Endlich bekommt es nun seinen Auftritt! Warum ich es bisher nicht veröffentlicht habe?

Weiterlesen

Kürbis mit Lammhack-Couscous-Füllung

Kürbis mit Lammhack-Couscous-Füllung

Wow! Dass dieses Gericht so gut schmeckt, hätte ich nicht gedacht! Das Rezept schlummert schon eine ganze Weile auf meiner Nachkoch-Liste. Seit zwei Jahren, um genau zu sein. Ich hab’s in der „Lust auf Genuss“ entdeckt. Das ist eine der wenigen Kochzeitschriften, die ich gerne lese. Die haben nicht nur leckere Rezepte, sondern auch wunderschone Fotos, die mich oft inspirieren, die Rezepte überhaupt erst nachzukochen.

Weiterlesen