Go Back
+ servings
Ofenkartoffen mit Rauchsalz

Rezept für Ofenkartoffeln mit Rauchsalz

Die Ofenkartoffeln garen zusammen mit etwas Rauchsalz im Ofen. Das verleiht ihnen ein ganz besonderes Aroma. Dazu serviere ich einen Kräuter-Dip und einen knackigen Salat.
5 von 4 Bewertungen
Zubereitung 20 Min.
Wartezeit 50 Min.
Gesamt 1 Std. 10 Min.
Portionen 4
Land Deutschland
Gericht Hauptgericht

Zutaten
  

  • 4 Kartoffeln (groß)
  • 2 EL Rauchsalz
  • 2 EL Olivenöl

Für den Kräuterdip:

  • 300 g Schmand
  • 1 EL Schnittlauch (in kleine Röllchen geschnitten)
  • 1 EL glatte Petersilie (fein gehackt)
  • 1 EL Basilikum (fein gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer

Für den Salat:

  • gemischter Salat (z.B. Kopfsalat, Radicchio und Rucola)
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL EL Weißweinessig
  • 1 TL Senf
  • ½ TL Zucker
  • ½ TL gekörnte Brühe
  • frischer Pfeffer

Zubereitung

  • Den Ofen auf 200 ° Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Kartoffeln waschen, abtrocknen, längs halbieren und rundherum mit ordentlich Olivenöl einreiben.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und darauf, je nach Geschmack, etwa 1-2 EL Rauchsalz streuen und die Kartoffeln mit der Schnittseite nach unten auf das Backpapier platzieren. Im vorgeheizten Ofen etwa 50 Minuten backen bis die Kartoffeln weich sind (je nachdem wie dick die Kartoffeln sind, kann das auch kürzer oder länger sein).

In der Zwischenzeit den Salat und den Dip zubereiten:

  • Für den Dip die Kräuter waschen, trockenschütteln, fein hacken, mit dem Schmand verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Für die Salatsoße 3 EL Olivenöl, 2 EL Weißweinessig, 1 TL Senf, ½ TL Zucker verrühren und mit gekörnter Brühe und ordentlich frischem Pfeffer abschmecken. Den Salat waschen, in mundgerechte Stücke zupfen und mit der Salatsoße vermengen.
  • Die Ofenkartoffeln zusammen mit dem Dip und dem Salat servieren. Je nach Geschmack noch mal etwas Rauchsalz über die heißen Kartoffeln streuen.

Rezept bewerten

Hast du mein Rezept mal ausprobiert? Wie gefällt es dir? Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir (etwas weiter oben) eine Bewertung in Form von Sternen hinterlässt. Genau so sehr freue mich über Lob, über freundliche Kritik und auch, wenn du Tipps hast! Die kannst du gerne unten ins Kommentarfeld schreiben (deine E-Mailadresse wird dabei nicht veröffentlicht!). Vielen Dank!