Go Back
+ servings

Rezept für Salatsoßen: Zitronen-Dressing

Dieses schlichte Dressing passt ganz hervorragend zu einfachem Kopfsalat, Lollo Rosso oder Lollo Bianco. Wir essen den Salat gerne ohne jede weitere Gemüse-Zutat, nur Salat und Dressing.
Bisher keine Bewertung
Zubereitung 5 Min.
Wartezeit 0 Min.
Gesamt 5 Min.
Portionen 1
Land Deutschland
Gericht Salat

Zutaten
  

  • 1/2 Zitrone
  • 5 EL Olivenöl
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 TL Gewürzpaste
  • 1 TL Senf
  • 1 Prise Zucker
  • Salz Pfeffer

Nach Belieben zum Verfeinern:

  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • 1 kleine Kartoffel (butterweich gekocht)
  • 1 Spritzer Essigessenz

Zubereitung

  • Vorweg: Ich mische die Zutaten meiner Salatsoßen immer Freischnauze, weil ich es mal würziger, mal cremiger, mal sauer etc. haben möchte. Daher fällt es mir schwer, euch genau zu sagen, wie viel ihr von welchen Zutaten nehmen sollt. Die Liste oben ist ein Richtwert. Schaut selber, wie ihr es lieber mögt, ob eher sauer (also mehr Zitrone), lieber milder (dann weniger Brühe und Salz) oder etwas süßer (dann natürlich ein bisschen mehr Zucker). Falsch machen könnt ihr nix!
  • Zitrone auspressen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Zitronensaft mit Senf, Gewürzpaste, etwas Salz und Pfeffer und einer Prise Zucker verrühren. Dann solange Olivenöl unterrühren bis eine cremige Soße entsteht. Zwiebeln unterrühren.
  • Dieses Dressing passt ganz hervorragend zu einfachem Kopfsalat, Lollo Rosso oder Lollo Bianco. Wir essen den Salat übrigens gerne ohne jede weitere Gemüse-Zutat, nur Salat und Dressing.

Nach Belieben zum Verfeinern:

  • Richtig lecker wird es, wenn man eine kleine geschälte Knoblauchzehe, durch eine Knoblauchpresse gedrückt und dazugibt. Davon darf es dann aber wirklich nur eine Messespitze sein, sonst ist der Knoblauchgeschmack zu dominant.
  • Zu Feldsalat verfeinere ich dieses Dressing gerne mit einer weich gekochten und mit einer Gabel sehr fein gedrückten Kartoffel. Den Kartoffelbrei dann einfach unter die Soße mischen und nach Belieben dann noch mit einem kleinen Schuss Essigessenz oder etwas mehr Zitronensaft abschmecken. Bei diesem Dressing nutze ich dann meist auch eine ganze Zwiebel.

Rezept bewerten

Hast du mein Rezept mal ausprobiert? Wie gefällt es dir? Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir (etwas weiter oben) eine Bewertung in Form von Sternen hinterlässt. Genau so sehr freue ich mich über Lob, über freundliche Kritik und auch, wenn du Tipps hast! Die kannst du gerne unten ins Kommentarfeld schreiben (deine E-Mailadresse wird dabei nicht veröffentlicht!). Vielen Dank!