Kürbis mit Lammhack-Couscous-Füllung

Kürbis mit Lammhack-Couscous-Füllung

Wow! Dass dieses Gericht so gut schmeckt, hätte ich nicht gedacht! Das Rezept schlummert schon eine ganze Weile auf meiner Nachkoch-Liste. Seit zwei Jahren, um genau zu sein. Ich hab’s in der „Lust auf Genuss“ entdeckt. Das ist eine der wenigen Kochzeitschriften, die ich gerne lese. Die haben nicht nur leckere Rezepte, sondern auch wunderschone Fotos, die mich oft inspirieren, die Rezepte überhaupt erst nachzukochen.

Das hier war so ein Fall. Eigentlich habe ich das Rezept eher wegen des schönen Fotos nachgekocht. Daher war ich überrascht, dass es nicht nur hübsch aussieht, sondern auch noch so lecker ist. Und da wir von unserem Acker doch recht viele Kürbisse geerntet haben, kam das Rezept genau richtig. Es ist das perfekte Herbst-Gericht!

Einen Kürbis haben wir noch übrig und ich würde mich über weitere Kürbis-Rezepte von euch sehr freuen!
Eure Julia

Rezept für Kürbis mit Lammhack-Couscous-Füllung
(für 4 Portionen)

1 Hokkaido
200 Hackfleisch (Lamm und Rind gemischt)
2 Schalotten
3 Knoblauchzehen
2 EL Tomatenmark
2 EL Harissa-Paste
2 EL Thymianblättchen (frisch gezupft)
2 EL Petersilie, gehackt
1 Ei
3 EL Paniermehl
150-180g Couscous
200ml Gemüsebrühe
200g Ziegenfrischkäse
Salz, Pfeffer
Öl

Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.

Den Kürbis waschen, den Deckel abschneiden (Beiseite legen) und die Kerne und die Fasern entfernen.

Couscous mit der Brühe vermischen und etwa 10 Minuten quellen lassen.

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und sehr fein hacken.

Das Fleisch mit den Zwiebeln, dem Knoblauch, dem Tomatenmark, der Harissa-Paste, dem Paniermehl, den Thymianblättchen, der Petersilie und dem Ei vermengen und gut durchkneten. Ordentlich mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Kürbis nun abwechselnd mit dem Fleisch, dem Couscous und dem Ziegenkäse schichtenweise füllen, mit dem Frischkäse abschließen.

Eine Auflaufform mit Öl einstreichen und den gefüllten Kürbis hineinsetzen und den Deckel wieder auf den Kürbis setzen. Den Kürbis für etwa 40 Minuten bei 200 Grad backen.

Dazu passt gut Feldsalat und ein Chardonnay.

[printfriendly]

7 thoughts on “Kürbis mit Lammhack-Couscous-Füllung

  1. Hallo Julia,
    das Rezept hab ich so ähnlich zu Hause rumliegen. Jetzt, wo es mir so lecker von Deiner Seite entgegenschaut, werde ich es endlich ausprobieren!
    Mein Kürbis-Tipp:
    Wir haben letztens Kürbis-Flammkuchen gemacht.
    http://www.essen-und-trinken.de/rezept/140209/kuerbis-gorgonzola-flammkuchen.html
    Zu zweit war das Teigausrollen recht einfach. Geschmeckt hat es super. Wir haben einen Teil mit Gorgonzola, den anderen mit Ziegenkäse (mit etwas Milch verrührt) belegt.

    Übrigens: Ich bin mit meinem Kürbisanbau bisher gescheitert. Nach der Blüte kam nix mehr. Brauche also nächstes Jahr Deine Hilfe
    Liebe Grüße von Ulli (aus Bochum)

    • Liebe Ulli,
      oh, wie schön, du hier auf meinem Blog! Welche Freude! :-)
      Kürbis-Flammkuchen ist eine gute Idee, allerdings mag ich keinen Gorgonzola, die Variante mit Ziegenkäse gefällt mir daher gut.
      Ihr habt Kürbis im Garten gepflanzt? Cool! Ich schätze allerdings, ich bin dir in Pflanzfragen keine gute Hilfe. Wir hatten wohl einfach guten Boden. Ich gebe dir nächstes Jahr einfach einen ab. ;-)
      Ganz liebe Grüße
      Julia

  2. Tut mir leid, aber nachdem mir jetzt der Kürbis zerkocht und das Hackfleisch noch roh ist, habe ich alles zerstückelt und in der Pfanne angebraten. Also das Hackfleisch muss unbedingt vorgebraten werden. Und auch mehr gewürzt. Das Geheimnis liegt im Gewürzschrank: Koriander, Kreuzkümmel, Piment und Zimt. Habe ich zum Glück noch zugefügt. So als kleiner Tipp, nicht böse gemeint Beste Grüße

    • Liebe Nadja,
      das tut mir total leid! Da es schon ewig her ist, dass ich das Rezept zubereitet habe, kann ich mich leider nicht mehr daran erinnern. Aber wenn ich es so aufgeschrieben haben, dann habe ich das Rezept auch so gekocht (ich habe mache mir beim Kochen immer Notizen) und scheinbar hat es uns gut geschmeckt. Ich habe auch gerade noch mal in der Lust auf Genuss nachgesehen, aus der ich das Rezept hatte. Die geben das Hackfleisch auch roh in den Kürbis und backen es im Ofen 40 Minuten bei 200 Grad. Keine Ahnung, warum das Fleisch bei dir noch roh war und der Kürbis zerkocht. Deine Gewürzzugabe klingt in der Tat aber sehr passend und lecker :-)
      Liebe Grüße
      Julia

      • Vielleicht lag es auch an meinem Ofen :-)
        Auf jeden Fall werde ich das Gericht nochmal machen und das Fleisch vorher anbraten.
        Liebe Grüße
        Nadja

        • Keine Ahnung. Mich juckt es aber jetzt auch in den Fingern, das noch mal zu probieren ;-) Dann auf jeden Fall mit deiner Gewürzmischung :-) Falls du es noch mal ausprobierst, berichte gerne mal!
          Liebe Grüße Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.