Menu
Snacks & Beilagen

Crostini-Idee: Crostini mit Salsiccia & Stracchino

Crostini-Idee: Crostini mit Salsiccia und Stracchino

Auf der Suche nach einer Crostini-Idee? Wie wäre es mit Italienischen Crostini als Antipasti: Crostini mit Wurstbrät & Käse überbacken.

Diese leckeren Crostini, bei denen Wurstbrät mit Käse gemischt wird, und auf Brotscheiben knusprig gebacken wird, ist das erste Rezept, das ich aus dem Kochbuch „Rezepte für einen italienischen Sommer“ ausprobiert habe (hinter dem Link verbirgt sich eine ausführliche Rezension). Diese Crostini-Idee fand ich ganz nett…

Crostini-Idee für italienische Antipasti

Da ich keine italienischen Würstchen zur Hand hatte, habe ich einfach deutsche, rohe Bratwürste vom Metzger genommen und diese selbst gewürzt. Dafür hab ich die Würste aus ihrer Haut gedrückt und so gewürzt: mit zerstoßenen Fenchelsamen, einem Schuss Weißwein, 1 EL getrockneten italienischen Kräutern, etwas frisch gepresstem Knoblauch (1 kleine Zehe) und Paprikapulver (ca. 3 EL). Ich würde sagen, das war fast besser als jede italienische Salsiccia 😉

Noch mehr Rezepte mit Wurstbrät

Ich koche ganz gerne mit Wurstbrät (vor allem mit italienischen Würstchen). In diesem Rezept für Fußballnudeln spielt Wurstbrät zum Beispiel die Hauptrolle. Leckeres Fingerfood mit Wurstbrät sind diese Blätterteigpäckchen und in unsere Minestrone würzen wir auch manchmal mit Wustbrät.

Kocht ihr gerne mit Wurstbrät? Wenn ja, was macht ihr damit? Schreibt mir das gerne unten in die Kommentare (gerne auch mit einem Link zu einem Rezept)!

Guten Appetit!
Eure Julia

p.s. Auch wenn das Rezept aus dem Kochbuch „Rezepte für einen italienischen Sommer“ stammt: Die Crostini mit Salsiccia und Stracchino kann man auch hervorragend an einem kalten Winter-Abend genießen!

Crostini mit Salsiccia

Crostini Idee: Salsiccia & Stracchino

Krosses Brot mit einer würzigen Mischung aus Wurstbrät und Käse, der goldgelb zerschmilzt. Als sei das nicht so schon toll genug, ist das Gericht innerhalb weniger Minuten zubereitet.
5 von 2 Bewertungen
Bitte bewerte mein Rezept mit einem Klick auf die Sterne!
Zubereitung 10 Minuten
Wartezeit 20 Minuten
Gesamt 30 Minuten
Portionen 6
Land Italienisch
Gericht Snack

Zutaten
  

  • 3 Salsiccie*
  • 150 g Stracchino (oder anderer milder Weichkäse)
  • 6 Scheiben kräftiges Bauernbrot

Zubereitung

  • Die Würstchen aus der Pelle drücken. Der Käse wird dann einfach unter die Wurstmasse gemischt. Das geht am besten, wenn man den Käse in Würfel schneidet und diese dann mit den Händen unter das Wurstbrät knetet (sowas liebe ich ja! ;-))
  • Dann verteilt ihr die Masse auf den Brotscheiben und backt sie im Ofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 10-20 Minuten bis die Wurst-Käse-Masse goldbraun ist.
  • * Wenn ihr keine italienischen Würstchen bekommen könnt, macht sie einfach selber: Nehmt dafür deutsche rohe Bratwürstchen, drückt das Brät aus der Haut und würzt sie selber: mit 1 EL zerstoßenen Fenchelsamen, einem Schuss Weißwein, 1 EL getrockneten italienischen Kräutern, etwas frisch gepresstem Knoblauch (1 kleine Zehe) und Paprikapulver (ca. 3 EL).

Rezept bewerten

Hast du mein Rezept mal ausprobiert? Wie gefällt es dir? Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir (etwas weiter oben) eine Bewertung in Form von Sternen hinterlässt (ohne Anmeldung, einfach draufklicken). Genau so sehr freue ich mich über Lob, über freundliche Kritik und auch, wenn du Tipps hast! Die kannst du gerne unten ins Kommentarfeld schreiben (deine E-Mailadresse wird dabei nicht veröffentlicht). Vielen Dank!
Hast du mein Rezept ausprobiert?Zeig’s mir @loeffelgenuss oder #loeffelgenuss!
Julia Uehren 6. August 2014
https://loeffelgenuss.de/crostini-idee/
Keyword crostini mit stracchiano, rezept für crostini, rezept für crostini mit salsiccia

Inspiration für ein weiteres Rezept

4 Kommentare

  • Käthe
    7. August 2014 um 22:32

    Hey,
    das klingt ja spannend. Und vorallem kann man schön rummanschen, so liebe ich Küche. Wird direkt mal ausprobiert!
    Liebe Grüße,
    Kathi

    Antworten
    • Julia
      8. August 2014 um 15:21

      Hihi… Genau, das Rummanschen macht hier besonders Spaß! 🙂
      Liebe Grüße zurück!
      Julia

      Antworten
  • Calabria Shop
    19. Januar 2016 um 13:26

    Belissima,

    das ist ein tolles Rezept besonders mit dem Käse, weiter so.
    PS. Paprikapulver scharf oder edel-süß, denn wenn die Salsiccia bereits scharf ist würde ich edel-süß empfehlen.;-)

    Gruß
    Oli

    Antworten
5 from 2 votes (2 ratings without comment)

Hinterlasse mir einen Kommentar

Rezept bewerten