Süßkartoffelsuppe mit Bacon-Chips und Limetten-Dressing

Süßkartoffelsuppe mit Bacon-Chips und Limetten-Dressing

Im vorherigen Beitrag habe ich es ja schon angekündigt: Als erstes Gericht nach der Blogpause habe ich euch ein Rezept für eine köstliche Süßkartoffelsuppe mitgebracht, die mit krossen Baconchips und einem frischen, würzigen Limettendressing serviert wird. Sie passt perfekt zum Wetter: Der Winter hat sich schon verabschiedet, aber die Sonne traut sich noch nicht so ganz, ihr Gesicht zu zeigen – zumindest hier in Köln. Ein bisschen Wärme von Innen tut uns also ganz gut.

Die Suppe ist warm und cremig und gibt uns eine große Portion Energie. Die Frische, die das Limetten-Dressing mitbringt, lässt uns aber schon mal ein bisschen von der Leichtigkeit des Frühlings spüren, der ja eigentlich schon hier sein sollte. Das i-Tüpfelchen auf der Suppe sind knusprig-würzige Bacon-Chips. Vegetarier können den Speck natürlich weg lassen, die Suppe schmeckt noch genau so gut 😉

Wie geht’s euch? Seid ihr auch so genervt von der Kälte wie ich? Was macht ihr dagegen? Oder ist bei euch schon der Frühling eingezogen?

Vielleicht entlocken wir der Sonne mit diesem Gericht ja ein paar mehr Sonnenstrahlen… Jetzt aber erst mal guten Appetit!
Eure Julia

Rezept für Süßkartoffelsuppe mit Bacon-Chips und Limetten-Dressing
(für 4 Portionen)

2 Süßkartoffeln (etwa 800-900g)
8 Scheiben Bacon
200ml Kokosmilch (ungesüßt)
ca. 600ml Gemüsebrühe
2 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer
2 Bio-Limetten
1 Bund Lauchzwiebeln
ca. 10 Zweige frischer Koriander
2 EL Sesam
Sonnenblumenöl
Salz

Die Süßkartoffeln schälen, waschen und grob würfeln.

Den Ingwer schälen und fein reiben, den geschälten Knoblauch fein hacken.

Ingwer und Knoblauch in etwas Öl andünsten. Die Süßkartoffeln hinzugeben, mit der Gemüsebrühe und der Kokosmilch aufgießen und aufkochen lassen. Hitze reduzieren und solange köcheln lassen, bis die Süßkartoffeln weich sind.

Die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden und die Hälfte in etwas Öl kurz andünsten.

Den Sesam in einer Pfanne ohne Öl rösten bis er goldbraun wird. Noch aromatischer wird der Sesam, wenn ihr ihn in einem Mörser grob malt.

Die Limetten heiß abwaschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen.

Den Koriander waschen, abtrocknen und die Blätter grob hacken.

Für das Dressing die angedünsteten Lauchzwiebeln, die rohen Lauchzwiebeln, den Limettensaft und -abrieb, den Sesam und die Korianderblätter vermengen und etwas salzen.

Die Süßkartoffeln mit einem Pürierstab zu einer cremigen Suppe verarbeiten. Wenn euch die Konsistenz zu breiig ist, könnt ihr noch etwas Gemüsebrühe hinzugeben.

Die Baconscheiben in einer heißen Pfanne ohne Öl knusprig-braun backen. Vorm Servieren auf Küchenkrepp das überschüssige Fett abtropfen lassen und die Baconscheiben dann in fingernagelgroße Chips zerbrechen.

Die heiße Suppe in tiefe Teller geben und in die Tellermitte etwa 2 EL von dem Dressing geben. Vorm Löffeln umrühren.

Die Baconchips separat servieren und jeweils frisch in die Suppe streuen (so bleiben sie schön knusprig).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.