Menu
Dips

Bohnencreme mit Salzzitronen I Als Dip oder als Pastasoße

Bohnencreme mit Salzzitronen
Bohnencreme mit Salzzitronen

Für meine Bohnencreme werden weiße, gekochte Bohnen mit angedünsteten Zwiebeln und Knoblauch püriert und anschließend mit selbstgemachten Salzzitronen aromatisiert. Ideal als Dip zu Brot oder als Pastasoße!

Esst ihr gerne Bohnen? Bei mir hatten Hülsenfrüchte bisher ein schlechtes Image: Ich habe sie als „Oma-Essen“ abgestempelt und kannte sie meist nur aus Eintöpfen. Mittlerweile ist auch mir bewusst, dass Bohnen super gesund sind und eine hervorragende Eiweißquelle. Weil wir weniger Fleisch essen, uns gleichzeitig aber auch eiweißreich ernähren möchten, kommen Bohnen bei uns immer öfter auf den Tisch. Und mit diesem Rezepte zeige ich, dass Bohnen auch kreativ zubereitet werden können und wunderbar frisch schmecken.

Bohnencreme: als Dip oder als Pastasoße

Zwiebeln und Knoblauch dünste ich in reichlich Olivenöl butterweich. Die Bohnen nehme ich aus der Dose, weil sie für dieses Rezept ruhig sehr weich gekocht sein dürfen (und das sind die Bohnen aus der Dose meistens). Im Mixer verarbeite ich sie mit ein bisschen Wasser zu einer geschmeidigen Creme und vermenge sie mit angedünsteten Zwiebeln und Knoblauch. Das schmeckt schon richtig gut. Aber das Highlight kommt ja noch!

Salzzitronen entwickeln durch das Fermentieren mit Salz zum einen ein tolles Umami, zum anderen verlieren die Zitronen einen Großteil ihrer Säure, aber schmecken gleichzeitig intensiv nach Zitrone. Wenn man die Schale fein hackt und unter die Bohnencreme mischt, sorgen das für eine wahre Geschmacksexplosion!

Wenn ihr die Bohnencreme mit etwas Nudelwasser und frisch geriebenem Parmesan vermengt, habt ihr eine köstliche Pastasoße!

Noch mehr Rezepte mit weißen Bohnen

Wenn ihr gerne weiße Bohnen esst, dann schmecken euch vielleicht auch meine deftige, würzige, toskanische Bohnensuppe und meine cremige Bohnensuppe mit geröstetem Knoblauch und selbstgemachtem Kräuteröl.

Habt ihr noch Vorschläge für Rezepte mit weißen Bohnen? Immer her damit! Schreibt mir eure Ideen gerne unter dem Beitrag in das Kommentarfeld!

Guten Appetit!
Eure Julia

Bohnencreme mit Salzzitronen

Bohnencreme mit Salzzitronen

Für meine Bohnencreme werden weiße, gekochte Bohnen mit angedünsteten Zwiebeln und Knoblauch püriert und anschließend mit selbstgemachten Salzzitronen aromatisiert. Ideal als Dip zu Brot oder als Pastasoße!
Bisher keine Bewertung
Bitte bewerte mein Rezept mit einem Klick auf die Sterne!
Zubereitung 20 Minuten
Wartezeit 0 Minuten
Gesamt 20 Minuten
Portionen 4
Land Italienisch
Gericht Dip

Zutaten
  

  • 1 Schalotte
  • 1 Zehe Knoblauch (klein)
  • 500 g weiße Bohnen (Abtropfgewicht)
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 5 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • ¼ Salzzitrone *
  • 2 Salbeiblätter (optional)
  • ½ Zitrone (optional)

Zubereitung

  • * Salzzitronen kann man leicht selber machen, sie brauchen allerdings ca. 4 Wochen, um ihr Aroma zu entfalten: Bio-Zitronen gründlich waschen und der Länge nach in Viertel einschneiden (nicht durchschneiden). Den Spalt jeweils mit ca. 1 EL Salz füllen. Die Zitronen in ein steriles Einmachglas legen und mit so viel kochendem Wasser aufgießen, dass sie komplett bedeckt sind. Glas verschließen und ca. 4 Wochen an einem dunklen Ort bei Zimmertemperatur ziehen lassen.
  • Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebel in sehr feine Würfel schneiden, Knoblauch sehr fein hacken.
  • Bohnen unter fließendem Wasser gründlich abspülen. Zusammen mit ca. 200 ml Gemüsebrühe in ein hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab zu einer Creme verarbeiten.
  • Ca. 4 EL Olivenöl in einem Topf bei kleiner Temperatur erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin so lange andünsten, bis sie weich sind. Die Bohnencreme dazugeben und mit Pfeffer abschmecken (das Salz bringen die Salzzitronen ins Gericht). Bei kleiner Temperatur und ohne Deckel etwas einkochen lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  • Das Fruchtfleisch von den Salzzitronen wegschneiden und die Zitronenschale möglichst fein hacken. Die Salzzitronen unter die Bohnencreme rühren. Tipp: Salzzitronen schmecken sehr intensiv. Am besten, man tastet sich an den Geschmack heran, indem man die Salzzitronen nach und nach dazugibt und zwischendurch abschmeckt.
  • Die Salbeiblätter waschen, abtrocknen und fein hacken. Die Zitrone auspressen. Die Bohnencreme nach Belieben mit dem restlichen Olivenöl, den Salbeiblättern und etwas Zitronensaft abschmecken. (Hinweis: Die Salbeiblätter bringen eine leicht bittere Note in die Bohnencreme. Noch lecker schmeckt der Salbei, wenn man ihn frittiert.)
  • Zu frischem Baguette oder mit frisch geriebenem Parmesan und etwas Nudelwasser als Pasta-Soße servieren.

Rezept bewerten

Hast du mein Rezept mal ausprobiert? Wie gefällt es dir? Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir (etwas weiter oben) eine Bewertung in Form von Sternen hinterlässt (ohne Anmeldung, einfach draufklicken). Genau so sehr freue ich mich über Lob, über freundliche Kritik und auch, wenn du Tipps hast! Die kannst du gerne unten ins Kommentarfeld schreiben (deine E-Mailadresse wird dabei nicht veröffentlicht). Vielen Dank!
Hast du mein Rezept ausprobiert?Zeig’s mir @loeffelgenuss oder #loeffelgenuss!
Julia Uehren 13. Mai 2024
https://loeffelgenuss.de/bohnencreme/
Keyword bohnencreme, weiße bohnencreme

Inspiration für ein weiteres Rezept

Keine Kommentare

    Hinterlasse mir einen Kommentar

    Rezept bewerten