Menu
Dips / Salate / Snacks & Beilagen

Tandoori Chicken mit Laccha und Churri, Teil 2

Laccha

Hier kommen wie im vorherigen Beitrag versprochen die Rezepte für Churri und für Laccha. Beide passen perfekt zu dem Tandoori Chicken, sie sind total schlicht und stehlen dem Tandoori Chicken daher nicht die Show.

Laccha ist ein indischer Beilagen-Salat, der ganz schlicht angemacht wird: Tomaten, Gurke und rote Zwiebeln, gewürzt mit Zitronensaft, Cumin, Chili und Salz.

Churri ist ein reichhaltiger Joghurt-Dip, der seine grüne Farbe durch reichlich frische Minze, Koriander und grüne Chili erhält und Ingwer und Zwiebel abgeschmeckt wird. Dadurch, dass er im Mixer püriert wird, ist der Dip schön cremig.

Die Rezepte stammen ebenfalls aus dem fantastischen Kochbuch „the food of india. a journey for food lovers“, das ich hier schon mal rezensiert habe, und aus dem ich schon mehrere Rezepte in diesem Blog nachgekocht habe. Zum Beispiel das Chicken Tikka Masala, Naan und Chucumber Salad, Buttered Chicken, Lamm Madras und das Chana Masala.

Und, was sagt ihr zu dem Gericht?

Lasst es euch schmecken!
Eure Julia

Laccha

Rezept für Laccha und Churri

Laccha ist ein Beilagensalat aus der indischen Küche, der aus Tomaten, Gurken und Zwiebelringen besteht. Churri ist ein frischer Joghurtdip, der mit Minze und Koriander aromatisiert wird.
5 von 1 Bewertung
Zubereitung 35 Min.
Wartezeit 0 Min.
Gesamt 35 Min.
Portionen 2
Land Indisch
Gericht Beilage

Zutaten
  

Zutaten für Laccha:

  • 2 Tomaten
  • ½ Gurke
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1/2 Zitrone
  • 1 TL Cumin (gemahlen)
  • 1 TL Chilipulver
  • Salz

Zutaten für Churri:

  • 10 g frische Minze
  • 15 g Koriander (frisch)
  • 1 St. Ingwer (daumendick)
  • 1 Cayenne-Chili (grün, frisch)
  • 1 TL Cumin gemahlen
  • 300 ml griechischer Joghurt
  • ½ Zwiebel

Zubereitung

Laccha zubereiten:

  • Die Tomaten waschen, Strunk entfernen und Tomaten in dünne Scheiben schneiden. Die Gurke schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden (in etwa so dick wie die Tomaten). Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Zitrone auspressen.
  • Auf flachen Portionstellern jeweils erst die Tomaten, dann die Gurken, darauf die Zwiebelringe anrichten.
  • Vor dem Anrichten Zitronensaft darüber geben und mit Cumin, Chilipulver und Salz würzen.

Churri zubereiten:

  • Minze und Koriander waschen und trockenschütteln. Ingwer schälen. Chili waschen, Kerne und Stielansatz wegschneiden.
  • Alle Zutaten bis auf die Zwiebel in einem Mixer pürieren.
  • Die Zwiebel schälen, halbieren und in sehr feine Ringe geschnitten in den Dip geben.

Rezept bewerten

Hast du mein Rezept mal ausprobiert? Wie gefällt es dir? Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir (etwas weiter oben) eine Bewertung in Form von Sternen hinterlässt (ohne Anmeldung, einfach draufklicken). Genau so sehr freue ich mich über Lob, über freundliche Kritik und auch, wenn du Tipps hast! Die kannst du gerne unten ins Kommentarfeld schreiben (deine E-Mailadresse wird dabei nicht veröffentlicht). Vielen Dank!

Keine Kommentare

    Hinterlasse mir einen Kommentar

    Rezept bewerten