Menu
Snacks & Beilagen

Kartoffelwaffeln mit Räucherlachs und Dip

Kartoffelwaffeln mit Räucherlachs und Dip

Wenn ihr noch ein paar Kartoffeln vom Vortag übrig habt oder im Keller noch ein paar runzelige Kartoffeln lagern, habe ich hier eine Idee für euch: Denn genau die eignen sich hervorragend, um daraus fluffige Kartoffelwaffeln zu machen. Eine hübsche und leckere Alternative zu Kartoffelpuffern, finde ich.

Aus den Kartoffeln mache ich einfach Kartoffelbrei (mit warmer Milch und Butter), zusätzlich kommen noch geschlagene Eier, Mehl und ein wenig Backpulver dazu. Den Kartoffelteig kann man dann nach Belieben würzen: mit Muskatnuss oder auch mit gehackten Kräutern. Der Teig wird dann, wie bei normalen Waffeln auch, im Waffeleisen goldbraun gebacken. Bei der Temperatur und der Länge der Backzeit müsst ihr ein bisschen rumprobieren, die Waffeln sollten schön fluffig sein.

Dazu essen wir gerne geräucherten Lachs mit einem selbstgemachten Kräuterdip. Den bereite ich aus Schmand, Senf, Honig und Kräutern wie Dill, Lauchzwiebeln und Schnittlauch zu. Köstlich!

Guten Appetit!
Eure Julia

Rezept für Fluffige Kartoffelwaffeln mit Räucherlachs und Dip

Rezept für Fluffige Kartoffelwaffeln mit Räucherlachs und Dip

Eine schöne Alternative zu Kartoffelpuffern: fluffigWaffeln aus Kartoffeln. Dazu ein leckerer Kräuterdip und geräuchter Lachs und fertig ist ein leckeres Essen.
5 von 4 Bewertungen
Zubereitung 30 Min.
Wartezeit 0 Min.
Gesamt 30 Min.
Portionen 8
Land Deutschland
Gericht Hauptgericht

Zutaten
  

Für die Kartoffelwaffeln:

  • 3 EL Butter
  • 150 ml Milch
  • 600 g gekochte Kartoffeln (ohne Schale)
  • 2 Eier
  • 75 g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • 1 TL gekörnte Brühe
  • 1 Msp. Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
  • Pflanzenöl zum Einfetten

Für den Dip:

  • 2 EL Lauchzwiebeln (fein gehackt)
  • 2 EL Schnittlauch-Röllchen
  • 4-6 EL Dill-Spitzen (fein gehackt)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 300 g Schmand (alternativ: Saure Sahne, oder halb und halb)
  • 1 TL Senf
  • 1 TL TL Honig
  • Salz
  • Pfeffer

Und sonst noch:

  • 400 g Räucherlachs

Zubereitung

Den Kartoffelteig zubereiten:

  • 3 EL Butter in 150 ml warmer Milch schmelzen. Die Kartoffeln hinzugeben und zu einem cremigen Kartoffelbrei stampfen. 2 geschlagene Eier hinzugeben sowie 75 g Mehl, ½ TL Backpulver, 1 TL gekörnte Brühe und 1 Messerspitze frisch geriebene Muskatnuss. Gut vermengen und den Kartoffelbrei ordentlich mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Den Dip zubereiten:

  • Die Lauchzwiebeln waschen, abtrocknen und die Wurzeln und das dunkle Grün wegschneiden. Die Lauchzwiebeln dann fein hacken.
  • Den Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in feine Röllchen schneiden.
  • Den Dill waschen, trockenschütteln, die zarten Dillspitzen vom Stiel zupfen und diese grob hacken.
  • Die Zitrone auspressen.
  • Den Schmand mit 2 EL gehackten Lauchzwiebeln, 2 EL Schnittlauch-Röllchen, (je nach Geschmack) 4-6 EL Dillspitzen, 1 EL Zitronensaft, 1 TL Senf und 1 TL Honig vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Waffeln zubereiten:

  • Das Waffeleisen mit Öl einstreichen und je 1 – 1,5 EL vom Kartoffelteig in das heiße Waffeleisen geben, das Waffeleisen schließen und auf der vorletzten Stufe 5-8 Minuten goldgelb backen. Die Waffeln vorsichtig aus dem Waffeleisen herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  • Die Waffeln mit dem Räucherlachs und dem Kräuterdip servieren.

Rezept bewerten

Hast du mein Rezept mal ausprobiert? Wie gefällt es dir? Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir (etwas weiter oben) eine Bewertung in Form von Sternen hinterlässt. Genau so sehr freue mich über Lob, über freundliche Kritik und auch, wenn du Tipps hast! Die kannst du gerne unten ins Kommentarfeld schreiben (deine E-Mailadresse wird dabei nicht veröffentlicht!).
Vielen Dank!

Keine Kommentare

    Hinterlasse mir einen Kommentar

    Rezept bewerten