Menu
Pasta

Pasta mit Artischocken, Pancetta und Zitronen I Italien auf der Zunge

Pasta mit Artischocken, Pancetta und Zitronen
Pasta mit Artischocken, Pancetta und Zitronen

Pasta mit Artischocken, Pancetta und Zitronen: eine traumhafte Kombination! Bei meinem Rezept kommen die Artischocken nicht nur im Ganzen in die Pasta, sondern ein Teil wird zu einer cremigen Pastasoße verarbeitet.

Für diese Pastasoße benutze ich zwei verschiedene Arten von Artischocken: einmal ganz einfache Artischockenherzen aus der Dose, die nicht mariniert oder gewürzt sind. Die brate ich in Pancetta-Fett an, bis sie goldbraun sind (der Pancetta wird zuvor nämlich knusprig angebraten und kommt dann später auch noch zur Pasta). Diese angebratenen Artischocken püriere ich. Die zweite Portion Artischockenherzen kaufe ich beim Italiener oder im Feinkostladen, die sollten hochwertig sein und in einer schönen Marinade eingelegt und idealerweise vorher gegrillt worden sein. Dann haben sie ein ganz köstliches Aroma!

Pasta mit Artischocken, Pancetta und Zitronen

An sich hätte man mit diesen Zutaten jetzt schon ein köstliches Pastagericht. Ich bin allerdings ein großer Zitronen-Fan und liebe vor allem italienische Amalfizitronen. Die sind etwas süßer, weniger bitter und weniger sauer als herkömmliche Zitronen, die es bei uns im Supermarkt gibt. Außerdem kann man die dicke, aromatische Schale der Amalfizitronen mitessen; und gerade die Schale schmeckt mir besonders gut und man kann sie super gut benutzen, um Gerichten ein gewissen Kick zu verleihen, wie hier. Für dieses Rezept brate ich die Zitronen ganz kurz an.

Ich finde, Amalfizitronen schmecken wie Sonne auf der Zunge. Überhaut… wenn ich einen Bissen von der Pasta mit Artischocken nehme und die Augen schließe, dann fühle ich mich ein bisschen in den Sommer nach Italien versetzt.

Noch mehr Rezept mit Artischocken

Wenn ihr gerne Gerichte mit Artischocken esst, dann habe ich hier noch ein paar Ideen für euch: Penne mit Artischocken, Champignons, Oliven, Peperoni und Feta, Pasta mit Artischocken, grünem Spargel, Erbsen und Manchego, einen Kartoffelsalat mit Artischocken und Zitrusdressing oder einen spanischen Artischocken-Salat mit Sherry.

Schreibt mir gerne, wenn ihr mein Rezept ausprobiert. Ich freue mich immer sehr über euer Feedback!

Gute Appetit!
Eure Julia

Pasta mit Artischocken, Pancetta und Zitronen

Pasta mit Artischocken

Pasta mit Artischocken, Pancetta und Zitronen. Eine traumhafte Kombination! Bei meinem Rezept kommen die Artischocken nicht nur im Ganzen in die Pasta, sondern ein Teil wird zu einer cremigen Pastasoße verarbeitet.
Bisher keine Bewertung
Bitte bewerte mein Rezept mit einem Klick auf die Sterne!
Zubereitung 40 Minuten
Wartezeit 0 Minuten
Gesamt 40 Minuten
Portionen 2
Land Italienisch
Gericht Pasta

Zutaten
  

  • ½ Amalfi-Zitrone
  • 165 g Artischockenherzen (Abtropfgewicht)
  • 80 g Pancetta
  • 2 EL Olivenöl
  • 250 g Tagliatelle (frisch)
  • 280 g Artischockenherzen (gegrillt, mariniert)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Zweige Thymian (klein)

Zubereitung

  • Die Zitrone waschen, abtrocknen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben dann vierteln. Beiseite legen.
  • Die Artischockenherzen (die nicht mariniert sind) über einem Sieb gut abtropfen lassen. Ggf. überschüssige Flüssigkeit leicht ausdrücken und die Artischocken trockentupfen.
  • Pancetta in sehr dünne Streifen schneiden. In einer großen, beschichteten Pfanne ohne Öl bei mittlerer Hitze knusprig anbraten. Aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller mit einem ausgelegten Küchentuch abtropfen lassen.
  • In dem restlichen Fett die vorbereiteten (nicht marinierten) Artischockenherzen bei mittlerer Temperatur anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. In ein hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab zu einer feinen Creme verarbeiten.
  • Die Pfanne säubern und die Zitronenviertel in wenig Olivenöl bei kleiner Hitze kurz andünsten. Wer keine Amalfi-Zitronen bekommen hat, kann bei herkömmlichen Bio-Zitronen die Säure und Bitternote beim Andünsten mit etwas Zucker und Butter abmildern und die Menge reduzieren.
  • Die Tagliatelle laut Packungsanleitung in Salzwasser kochen.
  • Die pürierten Artischocken zusammen mit dem Pancetta, den marinierten Artischockenherzen (leicht abtropfen lassen) und etwas Nudelwasser in die Pfanne zu den Zitronen geben. Alles gut vermengen, so dass eine Pastasoße entsteht.
  • Die Nudeln tropfnass dazugeben und unterrühren. Mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Thymian waschen, trockenschütteln und die Pasta mit etwas frischem Thymian garnieren.

Rezept bewerten

Hast du mein Rezept mal ausprobiert? Wie gefällt es dir? Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir (etwas weiter oben) eine Bewertung in Form von Sternen hinterlässt (ohne Anmeldung, einfach draufklicken). Genau so sehr freue ich mich über Lob, über freundliche Kritik und auch, wenn du Tipps hast! Die kannst du gerne unten ins Kommentarfeld schreiben (deine E-Mailadresse wird dabei nicht veröffentlicht). Vielen Dank!
Hast du mein Rezept ausprobiert?Zeig’s mir @loeffelgenuss oder #loeffelgenuss!
Julia Uehren 27. Mai 2024
https://loeffelgenuss.de/pasta-mit-artischocken/
Keyword pasta mit artischocken

Inspiration für ein weiteres Rezept

Keine Kommentare

    Hinterlasse mir einen Kommentar

    Rezept bewerten