Pica-Pau // Mariniertes Schweinefleisch

Pica-Pau // Mariniertes Schweinefleisch

Das dritte Gericht, das ich aus dem Kochbuch „Die portugiesische Küche“ zubereitet habe, sind Pica-Pau, kleine pikante Fleischhäppchen. Die habe ich vor allem wegen der niedlichen Zeichnung einfach nachkochen müssen: Ein kleiner Specht, der einem dicken Mann erst auf den knurrenden Bauch pickt und dann diese kleinen Pica-Pau naschst… Herrlich!

Vom Geschmack her sind die Pica Pau sehr ausgewöhnlich. Ich weiß nicht, ob es an den Lorbeerblättern oder an der Worcestershiresauce liegt. Oder aber an der Kombination mit dem sauer eingelegten Gemüse? Egal, auf jeden Fall ist es nach meinem Geschmack und eine schöne Konkurrenz zu Tapas. Dass ich auf so etwas stehe, wisst ihr ja spätestens seit meinem Tapas-Beitrag, gelle?

Guten Appetit!
Eure Julia

Rezept für Pica-Pau // Mariniertes Schweinefleisch
(für 6-8 Personen)

4 Knoblauchzehen
1 EL Butter
1 EL Olivenöl
400g magereres Schweinefleisch, in feine Streifen geschnitten (Nuss oder Oberschale)
200ml Weißwein
2-3 TL Rosenpaprika
2 Lorbeerblätter
1 TL Worcestershiresauce
Salz und Pfeffer

Sauer eingelegtes Gemüse: z.B. Blumenkohl, Paprikaschoten, Karotten, Cornichons, Silberzwiebeln oder…

Die Knoblauchzehen schälen, mit einem Messerrücken andrücken und in Butter und Olivenöl bei mittlerer Hitze goldgelb werden lasen. Aus der Pfanne nehmen und beiseite legen.

Das Fleisch in die Pfanne geben und bei hoher Hitze kurz anbraten, dann die Hitze reduzieren.

Den Knoblauch wieder hinzugeben, ebenso den Weißwein, die Lorbeerblätter sowie den Rosenpaprika und die Worcestershiresauce. Das Ganze für etwa 10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Zum Servieren das Gemüse in eine Schale geben und das Fleisch mit der Soße darüber geben. Das Pica-Pau könnt ihr (wie ein kleiner Specht) mit Zahnstochern aus der Schüssel picken.

[printfriendly]

Das könnte dich auch noch interessieren:

4 thoughts on “Pica-Pau // Mariniertes Schweinefleisch

  1. Pingback: Recetas navideñas para que puedas comerte la ciencia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.