Dan-Dan Noodles nach Jamie Oliver

DanDanNoodles_Collage

Am Vormittag von Silvester stand ich mit einem riesigen Berg Bügelwäsche vor dem Fernseher und bügelte so vor mich hin. Herr Löffelgenuss lümmelte auf dem Sofa und zappte durch das Programm. Dann flimmerte plötzlich Jamie Oliver über den Bildschirm und wir starrten beide gebannt auf das, was er da zubereitete. (Ja, so ist das im Hause Löffelgenuss, während andere Paare sich romantische Spielfilme anschauen, gucken wir Kochsendungen. 😉 Kleiner Scherz…).

Was Jamie da fabrizierte ließ uns beiden das Wasser im Mund zusammenlaufen und wir waren uns sofort einig, dass das das erste Gericht im neuen Jahr seinen würde, das wir kochen. Jamie verkauft das als 30-Minuten-Gericht. Da hatten wir so unsere Zweifel… Auch wenn die Zutatenliste echt lang ist, ist das Gericht doch erstaunlich schnell fertig. Ein Besuch im Asia-Laden bleibt wohl vorher nicht aus… Es lohnt sich aber, das Gericht ist geschmacklich echt spitze! Wir haben es etwas anders zubereiten, wie ich finde unkomplizierter. Hier könnt ihr das Video anschauen, wie Jamie das Gericht zubereitet.

Also, runter vom Sofa und ab in den nächsten Asia-Laden! 😉 Kann man das neue Jahr schöner starten als mit einem leckeren Essen? Eben! Ich wünsche euch allen ein schönes, glückliches, genussvolles neues Jahr!

Eure Julia

Dan Dan Noodles nach Jamie Oliver

Rezept für Dan Dan Noodles nach Jamie Oliver
(4 Portionen)

Für das Fleisch:
2 x 250g Rib-Eye Steaks
1 TL Szechuan Pfeffer
1 kleine getrocknete Chili
2 TL Chinesisches 5-Gewürze-Pulver
1 TL grobes Salz
Öl zum Anbraten

Für das Gemüse:
200g Sprossen (z.B. Bambus- oder Bohnensprossen)
1 Bund frischer Koriander
200g Brokkoli
2 Pak Choy
150g Zuckerschoten

Für die Nudelsoße:
ca. 2cm Ingwer
1 Knoblauchzehe
8 Frühlingszwiebeln
1 Limette
6 TL Öl (z.B. Sesam- oder Nussöl)
2 EL Black Bean Sauce (gibt’s im Asia-Laden)
4 EL Sojasoße
1 TL Gemüsebrühe
1 TL Honig

400g Eiernudeln (diese Nudelnester…, gibt’s beim Asiaten)

Das Fleisch vorbereiten:

Das Fleisch abspülen und gut abtrocknen.

Den Szechuan Pfeffer, das Salz und die Chili mörsern.

Das Fleisch mit dem Pfeffer, dem Salz, dem Chili und dem 5-Gewürze Pulver einmassieren und Beiseite legen.

Die Nudelsoße vorbereiten:

Den Ingwer schälen und mit einer Reibe fein reiben.

Die Knoblauchzehe schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken.

Von den Frühlingszwiebeln die Wurzel und das obere, dunkle Grün wegschneiden, die Zwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden.

Die Limette auspressen.

In einem sehr großen Topf (z.B. Wok) die Frühlingszwiebeln, die Knoblauchzehe und den Ingwer in 6 TL Sesam-/Nussöl kurz bei mittlerer Hitze andünsten. 4 EL Sojasoße, 2 EL Black Bean Sauce, 1 TL gekörnte Gemüsebrühe, den Limettensaft und 1 TL Honig hinzugeben, gut verrühren und auf kleiner Flamme warm halten.

Das Gemüse und die Nudeln vorbereiten:

Die Sprossen gut waschen und trockenschütteln. Beiseite stellen.

Den Koriander waschen, gut abtrocknen und die Blätter von den Stilen zupfen. Beiseite stellen.

Vom Brokkoli möglichst kleine Röschen abteilen und gut waschen.

Vom Pak Choi den unteren, harten Teil wegeschneiden, gut waschen und grob in Streifen schneiden.

Von den Zuckerschoten ggf. die Enden abschneiden, gut waschen und halbieren.

In einem Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und das Gemüse darin kurz kochen: Erst die Zuckerschoten und den Brokkoli für etwa 2 Minuten ins kochende Wasser geben, dann den Pak Choi (der dunkelgrüne Teil sollte möglichst nicht vom Wasser bedeckt sein) und etwa für 1 Minute kochen lassen.
Das Gemüse mit einer Schöpfkelle aus dem Topf nehmen, Beiseite stellen und warm halten (z.B. in einem vorgewärmten Topf oder einfach in einer Tupperdose).

Die Nudeln in das noch kochende Gemüsewasser geben und kochen bis sie gar sind (siehe Packungsanleitung, etwa 5 Minuten).

Finale:

Während die Nudeln kochen das Fleisch in einer Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten scharf anbraten. Es sollte außen schön dunkel und innen noch rosa sein.

Die Nudeln (mit reichlich (!) Nudelwasser), das Gemüse, die Sprossen und die Korianderblätter in den Wok geben und alles gut vermengen. Vielleicht noch mal mit etwas Limettensaft, Black Bean Sauce oder Sojasoße (je nach Geschmack) nachwürzen.

Die Nudeln mit dem Gemüse portionsweise in tiefe Teller oder Schalen füllen.

Das Fleisch in fingerdicke Stücke aufschneiden und auf den Tellern verteilen.

Print Friendly

2 Gedanken zu “Dan-Dan Noodles nach Jamie Oliver

  1. Für die Nudelsoße musste ich alle Zutaten doppelt nehmen, da ich zu viel zwischendurch weg löffeln musste 😀 einfach lecker!
    Ist mal etwas mehr Aufwand, aber es lohnt sich!

    • Ich finde auch, dass man es schmeckt, wenn man sich etwas mehr Zeit nimmt für ein Gericht bzw. wenn es etwas aufwändiger ist. Die Zutaten ‚Zeit‘ und ‚Leidenschaft‘ stecken nämlich in solchen Gerichten. 😉 Klingt jetzt vielleicht ein wenig esoterisch, aber für mich ist das meistens so…
      Liebe Grüße nach Ohio!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.