Menu
Süßes

Himbeer-Eis

Himbeer-eis

Himbeeren sind in unserem Garten immer als erstes reif. Und wir haben massenweise davon. Und: Ich würde behaupten, dass es die leckersten Himbeeren sind, die ich je gegessen habe. Das meine übrigens nicht nur ich, auch wenn wir Besuch haben und sie unsere Himbeeren probieren, sind viele erstaunt, wie viel Aroma in ihnen steckt, wie süß und samtig-weich sie schmecken.

Ein Großteil unserer Ernte landet meist direkt im Mund, wenn sie noch warm von der Sonne sind, dann sind sie besonders aromatisch. Außerdem kann man die Himbeeren nicht so gut lagern, sie werden schnell matschig (anders als die Himbeeren aus der Kühltheke im Supermarkt).
 
Die beste Methode, sie haltbar zu machen? Himbeer-Eis! Und das geht ruckzuck! Ich püriere die Himbeeren und streiche sie dann durch ein Haarsieb. Das muss man nicht machen, aber ich mag nicht so gerne auf die Kerne beißen. Dann mische ich das Püree mit Frischkäse und Ahornsirup, portioniere es in Eis-Förmchen und fertig ist einen Tag später ein köstliches Himbeer-Eis.
 
Sonst fällt mir nix ein, was man mit den Himbeeren machen könnte außer Himbeer-Eis? Ich bin ja nicht so der Kuchen-Fan… Habt ihr noch Ideen? Schreibt mir gerne in die Kommentare, dort könnt ihr auch gerne Rezepte verlinken.
 
Guten Appetit!
Eure Julia

PS: Dieses Himbeer-Eis ist nicht das einzige Eis-Rezept auf meinem Blog. In der Kategorie Süßes habe ich noch ein Rezept für ein Basilikum-Sorbet. Und es folgt noch ein Cassis-Eis mit Tonkabone!

Himbeer-Eis

Rezept für Himbeer-Eis

Wunderbar cremiges, fruchtiges Himbeere-Eis aus nur drei Zutaten: Himbeeren, Frischkäse und Ahornsirup
5 von 2 Bewertungen
Zubereitung 10 Min.
Wartezeit 1 d
Portionen 2
Land Deutschland
Gericht Süßes

Zutaten
  

  • 80 g Himbeeren (frisch)
  • 80 g Frischkäse
  • 1 EL Ahornsirup

Zubereitung

  • Himbeeren säubern und mit einem Pürierstab gut mixen. Anschließend durch ein feines Sieb streichen.
  • Frischkäse und Ahornsirup unterrühren. Die Mischung in Eis-Förmchen portionieren und über Nach einfrieren.

Rezept bewerten

Hast du mein Rezept mal ausprobiert? Wie gefällt es dir? Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir (etwas weiter oben) eine Bewertung in Form von Sternen hinterlässt. Genau so sehr freue ich mich über Lob, über freundliche Kritik und auch, wenn du Tipps hast! Die kannst du gerne unten ins Kommentarfeld schreiben (deine E-Mailadresse wird dabei nicht veröffentlicht!). Vielen Dank!

Keine Kommentare

    Hinterlasse mir einen Kommentar

    Rezept bewerten