Menu
Salate

Südtiroler Krautsalat

Südtiroler Krautsalat

Bei unserer ersten größeren Wanderung in Südtirol damals (auf dem Gitsch, ein 2.500 Meter hoher Berg im Pustertal) habe ich auf der Alm Krautsalat bestellt. Krautsalat gehört eigentlich so gar nicht in die Kategorie Lieblingsgerichte, ich finde ihn irgendwie langweilig. Ich war positiv davon überrascht, dass er ganz schlicht angemacht war, mit Öl und Essig, und dass Kümmel drin war und er mir tatsächlich sehr gut geschmeckt hat. Kümmel im Krautsalat war für mich neu (meine Mittagskolleginnen haben alle nur müde gelächelt, für sie ist Kümmel im Krautsalat ein Klassiker…). Ich kannte bisher nur den Krautsalat meiner Mutter, der auf keinem Buffett fehlen durfte, und da war kein Kümmel drin, überhaupt, war er ganz anders zubereitet als dieses Südtiroler Rezept.

Dieses Rezept hier, das ich Zuhause nachgekocht habe (oder besser gesagt Herr Löffelgenuss), schmeckt auch tatsächlich gut, aber es fehlt definitiv die Bergluft, die schöne Aussieht und die wohltuende Erschöpfung nach dem Anstieg. Aber da es trotzdem lecker war, starte ich mit diesem sehr einfachen Rezept mal meine Südtirol-Reihe, in der ich euch Rezepte zu Gerichten vorstelle, die uns in Südtirol gut geschmeckt haben.

Und, wie macht ihr Krautsalat? Auch mit Kümmel? Oder wie meine Mutter mit frischem Zitronensaft und Kräutern?

Mahlzeit!
Eure Julia

p.s. Dieses Rezept ist Teil meiner „Südtirol-Reihe“, in der ich euch einige Gerichte aus der Südtiroler Küche vorstelle, die ich dort kennengelernt habe.

DSC_8693
DSC_8695
Südtiroler Krautsalat

Rezept für Südtiroler Krautsalat

Klassischer Krautsalat mit Salz massiert und mit Weißweinessig mariniert.
Bisher keine Bewertung
Zubereitung 20 Min.
Wartezeit 30 Min.
Gesamt 50 Min.
Portionen 6
Land Südtirol
Gericht Salat

Zutaten
  

  • 1 Kopf Weißkraut
  • 1 TL Salz
  • 4 EL Weißweinessig
  • 4 EL neutrales Pflanzenöl
  • Kümmel
  • Pfeffer
  • 1 TL Zucker

Zubereitung

  • Die äußeren Blätter des Kohls entfernen, den Kohl vierteln und den harten Strunk herausschneiden. Von dem Kohl dann sehr dünne Streifen schneiden.
  • Etwas Salz über die Kohl-Streifen geben und gut einmassieren (so wird das Kraut etwas weicher). Nach Geschmack mit Essig, Öl, Kümmel, Zucker und Pfeffer würzen. Etwa 30 Minuten ziehen lassen und vor dem Servieren noch mal nachwürzen.

Rezept bewerten

Hast du mein Rezept mal ausprobiert? Wie gefällt es dir? Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir (etwas weiter oben) eine Bewertung in Form von Sternen hinterlässt (ohne Anmeldung, einfach draufklicken). Genau so sehr freue ich mich über Lob, über freundliche Kritik und auch, wenn du Tipps hast! Die kannst du gerne unten ins Kommentarfeld schreiben (deine E-Mailadresse wird dabei nicht veröffentlicht). Vielen Dank!

3 Kommentare

Hinterlasse mir einen Kommentar

Rezept bewerten