Menu
Pasta

Südtiroler Kasnocken

Südtiroler Kasnocken

Ein bisschen skeptisch war ich der Südtiroler Küche gegenüber ja schon. Deftig, dachte ich, wenig fein, wenig kreativ. ABER, stimmt nicht! Das, was ich an Südtiroler Spezialitäten probiert habe, hat mir nicht nur gut geschmeckt, es war auch durchaus kreativ und hochwertig.

Und: Nach einer Wanderung, bei der man rund 800 Höhenmeter meistert (jea!), hab selbst ich keine Lust mehr auf einen leichten Salat oder ein feines Pasta-Gericht. Dann muss ich meine Energiespeicher wieder auftanken. Und das geht mit diesen Kasnocken ganz prima. Sie schmecken aber auch nach einem anstrengenden Tag im Büro sehr gut… ;-)

Guten Appetit!
Eure Julia

p.s. Dieses Rezept ist Teil meiner „Südtirol-Reihe“, in der ich euch einige Gerichte aus der Südtiroler Küche vorstelle, die ich dort kennengelernt habe.

DSC_8705
Südtiroler Kasnocken

Rezept für Südtiroler Kasnocken

Mit diesen köstlichen Kasnocken holt ihr euch ein Stückchen Südtirol auf den Teller. Die warm-würzigen Nocken sind unkomplizierter zuzubereiten als gedacht. Für eine kleine Geschmacksexplosion sorgt am Ende die braune Butter und der schmelzende Parmesankäse.
Bisher keine Bewertung
Zubereitung 40 Min.
Wartezeit 0 Min.
Gesamt 40 Min.
Portionen 4
Land Schweiz
Gericht Hauptgericht

Zutaten
  

  • 1 Zwiebel
  • 100 g Käse (z.B. Bergkäse, Graukäse oder Tilsiter)
  • 150 g Weißbrot (vorm Vortag)
  • 20 g Parmesan
  • 10 g Schnittlauch
  • 50 g Butter
  • 2 Eier
  • 100 ml Milch
  • 1 EL Mehl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Zwiebel schälen und fein würfeln. Käse und Weißbrot in kleine Würfel schneiden. Parmesan fein reiben. Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in feine Röllchen schneiden.
  • Die Zwiebeln in 20 g Butter andünsten.
  • In einer Schüssel die Eier mit der Milch verrühren. Die gedünsteten Zwiebeln den gewürfelten Käse, die Brotwürfeln und die Hälfte vom Schnittlauch in einer Schüssel vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen, Mehl hinzu geben und die Masse gut durchkneten. Wenn sie nicht zusammenhält, noch etwas Mehl hinzu geben. Den Teig 10 Minuten ruhen lassen.
  • Mit nassen Händen den Teig zu Nocken formen.
  • In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen, die Nocken in das siedende Wasser geben und etwa 15 Minuten kochen lassen.
  • In der Zwischenzeit die restliche Butter (ca. 30g) in einem kleinen Topf bei mittlerer bis hoher Hitze braun werden lassen. Dabei darauf achten, dass sie nicht anbrennt.
  • Die Kasnocken aus dem Topf nehmen, abtropfen lassen und die heiße, braune Butter über die Kasnocken gießen. Mit Parmesan und dem restlichen Schnittlauch bestreuen und heiß servieren.

Rezept bewerten

Hast du mein Rezept mal ausprobiert? Wie gefällt es dir? Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir (etwas weiter oben) eine Bewertung in Form von Sternen hinterlässt (ohne Anmeldung, einfach draufklicken). Genau so sehr freue ich mich über Lob, über freundliche Kritik und auch, wenn du Tipps hast! Die kannst du gerne unten ins Kommentarfeld schreiben (deine E-Mailadresse wird dabei nicht veröffentlicht). Vielen Dank!

2 Kommentare

Hinterlasse mir einen Kommentar

Rezept bewerten