Menu
Pasta

Zitronen-Tomaten-Spaghetti mit Garnelen

Zitronen-Tomaten-Spaghetti mit Garnelen

Dieses Rezept erinnert mich an unseren Sommerurlaub in Frankreich, in Pont-Aven in der Bretagne. Dort habe ich diese Zitronen-Tomaten-Spaghetti zum ersten Mal gekocht. Es ist ein herrlich leichtes, frisches Sommergericht, das sich am besten mit einem kühlen Glas Weißwein im Garten oder auf dem Balkon genießen lässt.

Die rohen Garnelen brate ich nicht, wie sonst üblich, sondern lasse sie in der Zitronen-Tomatensoße garen. Dadurch bleiben sie schön weich und saftig. Die Garnelen sind zwar das Tüpfelchen auf dem i, aber sie sind für den Geschmack nicht unbedingt notwendig. Der entsteht vor allem durch die Säure, die der Weißwein und der Zitronensaft mitbringen, gepaart mit der Süße der Tomaten. Der gedünstete Knoblauch und der frische Zitronenabrieb geben dem Gericht einen unvergleichlichen Geschmackskick!

Mögt ihr auch so gerne den Geschmack von Zitronen? Wer’s gerne zitronig mag, dem schmecken vielleicht auch meine Linguine in Zitronensoße.

Guten Appetit!
Eure Julia

Rezept für Zitronen-Tomaten-Spaghetti mit Garnelen
(für 3-4 Portionen)

500 g Spaghetti
600 g Cherrytomaten
125 ml Weißwein
4 Knoblauchzehen
1 Bio-Zitrone
15-20 rohe Garnelen
Olivenöl
Salz
Zucker

Die Spaghetti nach Anleitung kochen.

Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen. Wenn sie aufgeplatzt sind, das Wasser wegschütten und die Tomaten häuten (dazu ggf. noch mal die Tomatenhaut mit einem Messer aufschneiden). Die Tomaten halbieren.

Die Garnelen abwaschen und gut abtrocknen.

Die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Den Saft auspressen.

Die Knoblauchzehen schälen und in feine Scheiben schneiden.

Den Knoblauch in 3-4 EL Olivenöl andünsten.

Den Weißwein, den Zitronensaft und den Zitronenabrieb hinzugeben, kurz aufkochen lassen.

Die Cherrytomaten hinzugeben, noch mal kurz aufkochen lassen und die Soße dann bei mittlerer Hitze einkochen lassen, bis die Tomaten auseinanderfallen und eine cremige Soße entsteht. Mit Salz und Zucker abschmecken.

Die Garnelen kurz vor dem Servieren in die Soße geben, die Hitze noch mal erhöhen und so lange köcheln lassen, bis die Garnelen gar sind.

Die Nudeln unter die Soße geben und heiß servieren.

Keine Kommentare

    Hinterlasse mir einen Kommentar