Menu
dies & das

Fondue: Geselligkeit als kulinarisches Erfolgsrezept

Beim Fondue muss niemand stundenlang in der Küche stehen, alle bereiten das Essen gemeinsam am Tisch zu und können so stundenlang Brot, Fleisch und Gemüse tunken und dabei plaudern. 

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch nie ein Fondue gegessen habe. Daher habe ich mich um so mehr gefreut, als die dpa gefragt hat, ob ich dazu mal einen Beitrag schreiben will. Bei der Recherche ist mir das Wasser im Mund zusammengelaufen!

Ich habe mich schließlich entschieden, zwei Kochbücher vorzustellen: In „Voulez-vouz fondue avec moi“ präsentiert Sarah Thor 70 verschiedene Ideen für Fondue: vom „Schnitzel-Party-Fondue“ bis zum „Orientalischen Veggie-Fondue“. Auch wenn das Wort im Französischen „geschmolzen“ bedeutet, Sarah würde Fondue es eher als „abwechslungsreiche Dipperei“ beschreiben. So etwas ist ja ganz nach meinem Geschmack! 

Fondue bedeutet im Französischen „geschmolzen“

Wenn ich mich entscheiden müsste, dann würde ich allerdings eher ein Käse-Fondue wählen. Mit diesem Thema war ich bei meiner zweiten Interviewpartnerin genau an der richtigen Adresse: Der wohl größte Käsefondue-Fan ist nämlich Jennifer Favre. Die Schweizerin hat mit ihrem Mann und Freunden sogar ein Fondue-Festival gegründet und in ihrem Buch „Haute Fondue“ stellen die beiden 52 Rezepte für Käse-Fondues vor. 

Fondues auswärts genießen

Spannend fand ich ja auch, dass es Fondue-Restaurants gibt – hier in Köln leider nicht, aber ich habe mit der „Schwarzen Heidi“, wie sich Jennifer Mulinde Schmid nennt, gesprochen. Die Schweizerin hatte solche Sehnsucht nach Käsefondues, dass sie 2016 ein Restaurant in Berlin eröffnete, in der sie verschiedene Käse-Fondues serviert

Aber es geht noch spannender: Der Tourismus-Anbieter „Heidiland“ hat zahlreiche Vorschläge, wo man außerhalb der eigenen Wände ein Fondue genießen kann: der wohl skurrilste: beim Gleitschirmfliegen. Ich starte dann aber doch lieber mit einem Topf auf dem heimischen Tisch…und so lange ich noch kein Caquelon habe (so heißen übrigens die Fondue-Töpfe), genieße ich meine „Käse-Fondue-Suppe„.

Meinen Fondue-Beitrag könnt ihr zum Beispiel hier lesen. 

Viel Spaß!

Eure Julia

Keine Kommentare

    Hinterlasse mir einen Kommentar