Mexikanische Tomaten-Mais-Suppe

Mexikanische Tomaten-Mais-Suppe

Jaaa, ich weiß, hier war es etwas länger ruhig. Aber es passieren gerade aufregende Dinge in unserem Leben, so dass ich gar keinen Kopf für Löffelgenuss hatte… Hinzu kommt, dass die dunkle Jahreszeit für Foodblogger echt ’ne Herausforderung ist: Ich fotografiere am liebsten bei Tageslicht und davon gibt’s ja gerade nicht so viel. Zwar wird weiterhin fleißig gekocht und geschrieben, aber es wird wohl noch ein Weilchen dauern, bis ich mal wieder zum Fotografieren komme… Aber wie gut, dass ich mir inzwischen ein kleines Archiv angelegt habe, aus dem ich euch in der Zwischenzeit weiterhin mit leckeren Ideen versorgen kann. Wie zum Beispiel mit dieser hier:

Das Rezept für diese mexikanische Tomaten-Mais-Suppe stammt aus einem uralten, billigen Kochbuch. Es ist weder ansprechend aufgemacht, noch gefallen mir die Fotos. Ich habe das Kochbuch aber aus nostalgischen Gründen verwahrt, es war nämlich eines meiner ersten Kochbücher, das ich mir nach meinem Au Pair-Jahr in Kalifornien gekauft habe, wo ich zum ersten Mal richtig gute, authentische mexikanische Küche kennenlernte.

Als ich vor kurzem mal wieder in dem Buch blätterte, entdeckte ich diese Suppe hier. Und da ich immer mal wieder gerne mexikanisch esse (und Suppe zu dieser Jahreszeit sowieso), hab ich sie letztens mal ausprobiert. Geht recht schnell, schmeckt gut und kann man prima einfrieren.

Guten Appetit!
Eure Julia

Rezept für Mexikanische Tomaten-Mais-Suppe

5 Tomaten (es geht sicherlich auch mit Dosentomaten)
1 Dose Mais, gewaschen und abgetropft
1 Zwiebel, fein gehackt
3 Knoblauchzehen, fein gehackt
3 frische rote Chili, entkernt und fein gehackt
3 EL frische Korianderstile, fein gehackt
1 EL Korianderpulver
1-2 EL gekörnte Gemüsebrühe
etwas geriebener Käse (ich habe jungen Gouda verwendet)
Öl zum Anbraten
Salz, Pfeffer

Die Tomaten waschen, den Stil entfernen und die Tomaten im Mixer pürieren. Im Rezept stand noch, dass man die Tomaten häuten soll. Habe ich nicht gemacht. Ich denke auch, es ist vielleicht leckerer, die Tomaten nicht ganz so fein zu pürieren oder sie sogar nur fein zu hacken…

Zuerst die Zwiebeln in etwas Öl andünsten. Dann den Knoblauch und die Chili hinzugeben und einige Minuten mitdünsten.

Die Tomaten und den Mais hinzugeben und kurz aufkochen lassen. Die gekörnte Gemüsebrühe, Korianderpulver und die Korianderstile hinzugeben. Bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Vor dem Servieren etwas geriebenen Käse in die Teller geben und darauf die heiße Suppe.

Print Friendly

4 Gedanken zu “Mexikanische Tomaten-Mais-Suppe

    • Genau so soll es sein! 😉
      Mensch, du bekommst aber irgendwann den „Goldenen Löffelgenuss“ verliehen! Hast du mal gezählt, wie viele Rezept du schon nachgekocht hast? Ich freue mich sehr, dass euch die Rezepte gefallen und auch, dass du mir immer einen Kommentar dalässt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.