Menu
Snacks & Beilagen

Boquerones en vinagre // Marinierte Sardellen

Boquerones en vinagre // Marinierte Sardellen

So, liebe Leute. Es ist soweit: Hier kommt die letzte Zutaten-Idee für unser „Sommer-to-come“-Tapas-Picknick. Ich kann euch nur empfehlen, das mit dem Tapas-Picknick zu Hause echt mal auszuprobieren: Heizung aufdrehen, Decke auf dem Boden ausbreiten und darauf einige leckere Tapas servieren. Die Gerichte lassen erahnen, wie der Sommer schmeckt und vertreiben etwaige Missstimmung, die durch das oft graue Winter-Wetter hervorgerufen werden – zumindest funktioniert das bei uns ganz gut ;-)

Lustigerweise habe ich die Boquerones nicht in Spanien entdeckt, sondern hier in Deutschland. Und auch vor gar nicht allzu langer Zeit. Nämlich bei einem Spanier in Köln.

Gehört hatte ich von diesen sauer marinierten Sardellen schön häufiger, aber irgendwie waren sie mir suspekt, vor allem, da ich nicht so ein großer Fisch-Fan bin. Im Nachhinein kann ich nicht verstehen, warum ich sie nicht schon früher probiert habe – vor allem, weil ich generell ja gerne saure Dinge mag.

Guten Appetit!
Eure Julia

Hinweis: Dieses Rezept ist Teil des Beitrags „Tapas“. Da findet ihr noch eine ganze Reihe weiterer Tapas-Ideen.

Boquerones en vinagre

Rezept für Boquerones en vinagre // Marinierte Sardellen

Simples Rezept, da die Sardellen bereits mariniert sind. Ich verfeinere sie lediglich mit etwas Knoblauch und Petersilie.
Bisher keine Bewertung
Zubereitung 5 Min.
Wartezeit 1 Std.
Gesamt 1 Std. 5 Min.
Portionen 1
Land Spanien
Gericht Tapas

Zutaten
  

  • 20 Sardellenfilets in Essig mariniert (gibt’s im Feinkostladen oder in gut sortierten Supermärkten im Glas in der Kühltheke=
  • 1 sehr kleine Knoblauchzehe
  • 5 Stängel glatte Petersilie
  • 1/2 Zitrone
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL milden Essig (z.B. Weißwein- oder Obstessig)
  • Salz

Zubereitung

  • Die Sardellen nebeneinander in ein Schälchen legen und mit etwas Olivenöl und Essig (ca. 1 EL) beträufeln. Den Knoblauch und die Petersilie sehr fein hacken und darüber streuen. Mit einer Prise Salz und Zitronensaft würzen. Die Sardellen, bevor sie serviert werden, etwa eine Stunde ziehen lassen.

Rezept bewerten

Hast du mein Rezept mal ausprobiert? Wie gefällt es dir? Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir (etwas weiter oben) eine Bewertung in Form von Sternen hinterlässt (ohne Anmeldung, einfach draufklicken). Genau so sehr freue ich mich über Lob, über freundliche Kritik und auch, wenn du Tipps hast! Die kannst du gerne unten ins Kommentarfeld schreiben (deine E-Mailadresse wird dabei nicht veröffentlicht). Vielen Dank!

2 Kommentare

  • Gabriele
    10. August 2020 um 10:21

    Man kann Sie auch sehr einfach selber marinieren. Mache ich häufig, in Spanien gelernt.

    Antworten
    • Julia
      10. August 2020 um 22:27

      Liebe Gabriele,
      cool, erzähl mal! Ich finde hier im Supermarkt allerdings nur die abgepackten.
      Liebe Grüße Julia

      Antworten

Hinterlasse mir einen Kommentar

Rezept bewerten