Tomaten-Butter

Tomatenbutter

Huch, ich stelle gerade fest, dass ich ganz vergessen habe, euch das versprochene Rezept für die Tomaten-Butter zu zeigen. Die hatte ich ja – neben der Zitronen-Butter – für unser Weihnachts-Fondue gemacht.

Die Tomatenbutter habe ich zum ersten Mal während meines Volontariats in Duisburg probiert: Mit allen Kolleginnen der Pressestelle der Uni Duisburg-Essen haben wir einen Weihnachtsbrunch gemacht und da hat eine Kollegin diese Tomatenbutter mitgebracht. Ist eine schöne Ergänzung zur Kräuterbutter. Beide schmecken übrigens nicht nur gut zu gegrilltem Fleisch, sondern auch einfach so aufs Brot.

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Eure Julia

Rezept für Tomatenbutter

250g Butter (Zimmertemperatur)
2-3 EL Tomatenmark
3-4 EL Kräutermischung (ideal ist die tiefgekühlte italienische Kräutermischung von Iglo)
6 Frühlingszwiebeln
Saft einer halben Zitrone
1 kleine Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer

Von den Frühlingszwiebeln die Wurzeln und den dunkelgrünen Teil wegschneiden. Den restlichen, weißen Teil sehr fein hacken.

Die Lauchzwiebeln, den Zitronensaft, den Knoblauch (geschält und durch eine Knoblauchpresse gedrückt) und etwas Salz und Pfeffer unter das Tomatenmark mischen und gut verrühren.

Die Tomatenpaste unter die Butter mischen. Das geht am besten mit einer Gabel, wenn die Butter wirklich Zimmertemperatur hat.

Vor dem Servieren die Butter im Kühlschrank wieder fest werden lassen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.