Menu
Suppen

Avocado-Suppe mit Koriander und Limette

Avocado-Suppe mit Koriander und Limette

Mit dieser erfrischenden und dennoch sättigenden Suppe hole ich mir ein bisschen California-Feeling nach Hause. Ich habe damals während meines Au-Pair-Jahres in San Diego häufig Avocados gegessen, meine erste Gastfamilie hatte sogar einen Avocado-Baum hinterm Haus. Die perfekten Geschmackspartner für Avocado, finde ich, sind Limetten, frischer Koriander und ein Hauch von Knoblauch. So bleibt der Avocado-Geschmack schön im Vordergrund. Als Begleiter zur Suppe schmecken würzige Nachos oder auch gekochte Garnelen gut.

Ja, ich weiß, dass Avocados einen miesen Carbon-Footprint haben, dass für den Anbau extrem viel Wasser benötigt wird und dass die Bedingungen, zu denen sie angebaut werden auch für die Bauern teilweise unmöglich sind. Ich möchte auch niemanden ermuntern, bedenkenlos Avocados zu kaufen. Für mich weckt der Geschmack einfach schöne Erinnerungen und ich stille so mein Fernweh – ökologisch bedenkenloser als ein Flug nach Kalifornien ist diese Avocado-Suppe oder mein Rezept für zweierlei gefüllte Avocado also dennoch ;-)

Trotzdem guten Appetit!
Eure Julia

Avocadosuppe

Avocado-Suppe mit Koriander und Limette

Limetten, frischer Koriander und ein Hauch von Knoblauch sind in dieser Avocado-Suppe die perfekten Begleiter.
5 von 5 Bewertungen
Zubereitung 20 Min.
Wartezeit 0 Min.
Gesamt 20 Min.
Portionen 2
Land Lateinamerika
Gericht Suppe

Zutaten
  

  • 1 Avocado
  • 2 Limetten
  • ½ Zehe Knoblauch (klein)
  • ½ Frühlingszwiebel
  • 3 Stiele Koriander
  • 100 ml Wasser (eisgekühlt, plus Eiswürfel)
  • 3 EL Crème fraîche
  • 1 Prise Zucker (braun)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Die Avocado halbieren und das Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Die Limetten auspressen. Den Koriander waschen und trocken schütteln. Den Knoblauch schälen, von der Lauchzwiebel die Wurzel und das dunkle Grün wegschneiden.
  • Alle Zutaten (außer den Limettensaft) sowie, je nach gewünschter Konsistenz, ca. 100-150 ml kaltes Wasser und 3 EL Crème fraîche in einen Mixer geben und gut durchmixen.
  • Die Kaltschale mit Limettensaft, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.
  • Im Kühlschrank mindestens eine Stunde ziehen lassen und mit Eiswürfel servieren.
  • Als Beilage Nachos und/oder gekochten Garnelen reichen.

Rezept bewerten

Hast du mein Rezept mal ausprobiert? Wie gefällt es dir? Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir (etwas weiter oben) eine Bewertung in Form von Sternen hinterlässt. Genau so sehr freue mich über Lob, über freundliche Kritik und auch, wenn du Tipps hast! Die kannst du gerne unten ins Kommentarfeld schreiben (deine E-Mailadresse wird dabei nicht veröffentlicht!).
Vielen Dank!

Keine Kommentare

    Hinterlasse mir einen Kommentar

    Rezept bewerten