Menu
Fleisch

Hähnchen-Piccata mit Zitrone und Kapern

Hähnchen-Piccata mit Zitrone und Kapern

Piccata bezeichnet in der italienischen Küche ein dünnes mit Zitronen zubereitetes Kalbsschnitzel. Aha. Wusste ich nicht. Aber sauer, alles mit Zitrone, mag ich ja sehr gerne. Das schöne: Das Gericht lässt sich ja nach Herzenslust variieren. Zum Beispiel indem man statt Kalbsfleisch (hatte ich nicht da) Hähnchenbrustfilets nimmt und sie zusätzlich zum Zitronensaft noch mit ein paar Kapern serviert und die Soße cremig verfeinert.

Für die Hähnchen Piccata wird das Fleisch ganz dünn aufgeschnitten und wirklich nur kurz in der Pfanne angebraten. Es gart dann im Ofen nach. Die Zeit, während das Hähnchen im Ofen gart, lässt sich gut nutzen, um die Soße zuzubereiten, die ist nämlich schnell gemacht: Für die Soße werden im Bratensaft ein paar klein geschnittene Schalotten angedünstet und mit ein bisschen Weißwein abgelöscht. Dann kommen die salzigen Kapern und frischer Zitronensaft hinzu. Wenn die Soße ein wenig reduziert ist, wird sie mit Schlagsahne und einem Stich Butter abgebunden und mit frisch gehackter Petersilie gewürzt. Fertig ist ein herrlich frisches, würziges Fleischgericht.

Wer die Kombination aus Hähnchen und Zitrone mag, dem schmeckt wahrscheinlich auch mein Griechisches Knoblauchhuhn gut, das noch weniger Arbeit macht. Hier kommen die Hähnchenteile einfach zusammen mit Zitronensaft, Olivenöl, Knoblauch und kleinen Kartoffeln in den Ofen und backen so lange bis sie gar sind.

Guten Appetit!
Eure Julia

Hähnchen-Piccata mit Zitrone und Kapern

Rezept für Hähnchen-Piccata mit Zitrone und Kapern

Dünne Hähnchenbrust-Scheiben, die in einer Soße aus Sahne und Zitronensaft garziehen und mit Kapern serviert werden.
5 von 4 Bewertungen
Zubereitung 30 Min.
Wartezeit 0 Min.
Gesamt 30 Min.
Portionen 2 Portionen
Land Italienisch
Gericht Fleisch

Zutaten
  

  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 2 Schalotten
  • 1 Bio Zitrone
  • 1 kl. Glas Kapern (60 g)
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • 150 ml Weißwein (z.B. Grauburgunder)
  • 100 ml Schlagsahne
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ TL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Den Ofen auf 150 Grad vorheizen.
  • Die Hähnchenbrustfilets waschen, abtrocknen und in der Breite halbieren, um dünne Schnitzel zu erhalten. Die Hähnchenbrustfilets von beiden Seiten salzen und pfeffern.
  • Die Schalotten schälen und fein würfeln.
  • Die Zitrone auspressen.
  • Die Petersilie waschen, trockenschütteln, die Blätter von den Stielen zupfen und die Blätter fein hacken.
  • Das Olivenöl in einer Pfanne stark erhitzen und die Hähnchenbrustfilets darin auf beiden Seiten kurz scharf anbraten bis sie eine leichte Bräune annehmen. Dann in eine Auflaufform geben und im Ofen nachgaren lassen bzw. warmhalten.
  • Die Hitze in der Pfanne reduzieren und die Schalotten darin glasig dünsten.
  • Die Kapern samt Kapernwasser hinzugeben, aufkochen lassen und mit 150 ml Weißwein ablöschen. Das Ganze einkochen lassen.
  • ½ TL Zucker sowie den Saft einer halben Zitrone hinzufügen (wer es etwas saurer mag, nimmt den ganzen Saft), umrühren und noch mal reduzieren lassen.
  • 100 ml Schlagsahne hinzugeben. Dabei die Pfanne stetig schwenken, so dass sich die Soße gut vermischt.
  • 1 EL kalte Butter in die Soße geben (damit sie etwas andicken kann), die fein gehackte Petersilie hinzufügen und mit Pfeffer abschmecken. Salz ist eigentlich nicht mehr nötig, da die Kapern schon gesalzen sind.
  • Die Hähnchenbrustfilets aus dem Ofen nehmen und die Zitronen-Kapern-Soße über die Hähnchenbrustfilets verteilen und direkt servieren.

Rezept bewerten

Hast du mein Rezept mal ausprobiert? Wie gefällt es dir? Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir (etwas weiter oben) eine Bewertung in Form von Sternen hinterlässt. Genau so sehr freue mich über Lob, über freundliche Kritik und auch, wenn du Tipps hast! Die kannst du gerne unten ins Kommentarfeld schreiben (deine E-Mailadresse wird dabei nicht veröffentlicht!).
Vielen Dank!

Keine Kommentare

    Hinterlasse mir einen Kommentar

    Rezept bewerten