Menu
Reis & Co.

Couscous-Scampi-Päckchen mit Gemüse

Bei neuen Rezepten bin ich häufig skeptisch. Die Bilder sehen oft super aus, auch die Zutaten lesen sich gut, das Wow-Erlebnis (das ich mir davon verspreche) gibt es dann meistens nicht.


Anders bei diesem Rezept hier. Ich bin seit langem nicht mehr so positiv von einem Rezept überrascht worden!! In dem Päckchen verbirgt sich eine wahre Geschmacksexplosion! Wirklich, das Gericht ist der Hammer! Und dazu ist es noch so ein schönes Erlebnis, wenn man am Tisch das Päckchen vorsichtig öffnet und einem dann schon ein Duft von Kräutern und Scampi entgegenweht… Ihr müsst das UNBEDINGT ausprobieren!

Das Rezept (wie immer leicht abgewandelt) stammt übrigens aus der wunderschönen Zeitschrift „Sweet Paul“ (1/2014). Genauer gesagt von Saskia, die dort mit ihrem Blog www.saskiarundumdieuhr.blogspot.com vorgestellt wird. Lesenswert! Beides, die Zeitschrift und der Blog.

Mhmlecker!
Eure Julia

Couscous-Scampi-Päckchen

Rezept für Couscous-Scampi-Päckchen mit Gemüse

Dieses Gericht sieht nicht nur spannend aus, weil es in Pergamentpapier serviert wird. Es ist auch spannend, wenn du das Päckchen am Tisch öffnest und dir der köstliche Duft in die Nase steigt. Und dann der Geschmack! Wunderbar!
Bisher keine Bewertung
Zubereitung 50 Min.
Wartezeit 20 Min.
Gesamt 1 Std. 10 Min.
Portionen 4
Land Mediterran
Gericht Hauptgericht

Zutaten
  

  • 250 g Garnelen
  • 2 Zehen Knoblauch fein gehackt
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Honig
  • 3 EL Sojasoße
  • 200 g Couscous
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 kleine Zucchini fein gewürfelt
  • 1 rote Paprika fein gewürfelt
  • 5 Lauchzwiebeln* fein gewürfelt
  • 7 Stängel Petersilie* Blätter fein gehackt
  • 10 Stängel Koriander Blätter fein gehackt
  • 10 Blätter Minze* Blätter fein gehackt
  • ½ Bio-Zitrone* Saft und Abrieb
  • 2 EL Ayvar
  • Salz
  • Pfeffer
  • Backpaper
  • Bäckergarn

Zubereitung

  • Die mit * versehenen Zutaten standen nicht im Rezept, aber ich finde durch sie erhält das Gericht noch mehr Pfiff (vor allem durch die Minze…).
  • Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Mit Olivenöl, Honig und Sojasoße vermengen.
  • Die Garnelen waschen und gut abtrocknen. In die Soße geben und 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
  • Den Couscous mit der (kochenden) Gemüsebrühe aufgießen und ziehen lassen.
  • Zucchini und Paprika waschen. Jeweils den Stielansatz wegschneiden, bei der Paprika auch die Kerne wegschneiden und beide Gemüse dann sehr fein würfeln. Die Lauchzwiebeln waschen, abtrocknen und die Wurzel und das dunkle Grün wegschneiden. Den hellen Teil in feine Ringe schneiden. Die Kräuter waschen, trockenschütteln und die Blätter fein hacken. Die Zitrone waschen, abtrocknen und ca. 1 TL Schale abreiben. Den Saft auspressen.
  • Das Gemüse und die Kräuter zum Couscous geben und das Ganze mit Zitronensaft, Zitronenabrieb, Ayvar, Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Garnelen aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen. Das Backpapier in etwa 30 x 30 cm große Stücke schneiden. In die Mitte ein paar Löffel Gemüse-Couscous geben, darauf einige der marinierten Garnelen. Das Backpapier zu einem kleinen, luftdichten Päckchen schnüren, indem ihr es rechts und link mit Backgarn wie ein Bonbon zusammenbindet.
  • Im Backofen bei 180 ° C Ober- und Unterhitze etwa 20 Minuten backen.

Rezept bewerten

Hast du mein Rezept mal ausprobiert? Wie gefällt es dir? Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir (etwas weiter oben) eine Bewertung in Form von Sternen hinterlässt (ohne Anmeldung, einfach draufklicken). Genau so sehr freue ich mich über Lob, über freundliche Kritik und auch, wenn du Tipps hast! Die kannst du gerne unten ins Kommentarfeld schreiben (deine E-Mailadresse wird dabei nicht veröffentlicht). Vielen Dank!

5 Kommentare

  • saskia
    28. März 2014 um 15:20

    liebe julia…
    ich freu mich das es dir soooo gut schmeckt ;-)
    liebste gruesse saskia

    Antworten
  • maja s.
    15. Mai 2014 um 09:22

    Das muss ich unbedingt mal ausprobieren, danke fürs Rezept und Grüße vom Rhein!

    Antworten
  • Lucia
    11. Januar 2015 um 20:22

    So, das klappt ja gut mit meinem Vorsatz deine Rezepte nachzukochen :)
    Habe heute dein kleines Päckchen gemacht und es war super lecker!
    Ein Glas Weißwein gab’s dazu und währenddessen habe ich mir schon die nächsten Rezepte herausgesucht :)
    Foto davon folgt noch…

    Antworten
    • Julia
      11. Januar 2015 um 20:41

      Hihi! Wie toll!!! Freut mich, dass es dir geschmeckt hat. Ist ja immer so eine Sache… ich bin immer ganz begeistert von den Rezepte, die ich hier veröffentliche (die, die uns nicht schmecken, landen ja gar nicht erst hier…), aber Geschmäcker sind ja doch verschieden.
      Bin gespannt auf dein Foto!! Was hast du dir denn als nächstes ausgesucht?
      Vielen Dank für dein Feedback, freut mich sehr! :-)

      Antworten

Hinterlasse mir einen Kommentar

Rezept bewerten