Orangen-Fenchel-Salat

Orangen-Fenchel-Salat

Zu Orangen habe ich seit meinem Studienaufenthalt in Valencia ein besonderes Verhältnis. Dort gab es das ganze Jahr über an jeder Straßenecke frisch gepressten Orangensaft zu kaufen. Der perfekte Vitamin-Kick für zwischendurch. Auch heute noch gehört für mich ein frisch gepresster Orangesaft zu einem guten Frühstück dazu und statt Smoothie trinke ich lieber ein „Glas Sonne“.

Auf die Idee, Orangen auch im Salat zu verwenden, brachte mich ein kleines italienisches Kochbüchlein, daher stammt auch das Rezept für diesen Orangen-Fenchel-Salat. Das feine Anis-Aroma passt perfekt zu der süßen Säure der Orangen! Abgerundet wird der Geschmack durch geröstete Pinienkerne, schwarze Oliven und einem Hauch Oregano.

Erstaunlicherweise stelle ich gerade fest, dass es auf meinem Blog nur ein weiteres Gericht mit frischem Fenchel gibt, und zwar diese Fenchel-Zitronen-Suppe mit Oliven-Gremolata. Lustig ist ja, dass es da Parallelen gibt: Fenchel, Zitrusfrüchte, Oliven. Aber komisch, dass ich bisher noch keine weiteren Rezept mit Fenchel veröffentlicht habe, dabei mag ich Fenchel sehr gerne…

Wie ist das bei euch? Mögt ihr Fenchel? Ist ja ein bisschen so ein hate it or love it, oder? Was stellt ihr mit Fenchel-Gemüse an, irgendjemand ne tolle Idee?

Jetzt aber erst mal guten Appetit für diesen Fenchel-Salat! Schreibt mal, ob er euch schmeckt, bin neugierig 🙂
Eure Julia

Rezept für Orangen-Fenchel-Salat
(für 4-6 Portionen)

2 Fenchelknollen
4 kleine Orangen
1 Handvoll schwarze (entsteinte) Oliven
10g Pinienkerne
3 EL sehr gutes Olivenöl
1 EL Balsamico bianco
getrockneter Oregano
Salz, Pfeffer

Das Grün vom Fenchel abpflücken und zum Garnieren beiseite legen. Die Fenchelknollen vierteln, den Strunk entfernen und gut abspülen.

Den Fencheln für etwa 3-5 Minuten in kochendem, gesalzenem Wasser blanchieren (der Fenchel sollte nicht mehr roh sein, aber noch Biss haben). Anschließend unter kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen bzw. etwas trocknen lassen. Den Fenchel dann in möglichst dünne Streifen schneiden.

Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl langsam goldbraun rösten und abkühlen lassen.

Die Orangen schälen (so, dass möglichst nichts mehr von der weißen Haut an den Filets zu sehen ist). Mit einem scharfen Messer dann vorsichtig die Filets aus den Orangen schneiden. Am besten über einer kleinen Schüssel, so dass ihr den austretenden Saft auffangen und für die Soße nutzen könnt.

Den Orangensaft mit etwa 4 EL Olivenöl, einem Schuss Balsamico bianco, einer Prise getrocknetem Oregano, Salz und frischem Pfeffer vermengen.

Die Oliven je nach Geschmack halbieren oder vierteln.

Den Fenchel auf einem Teller anrichten. Darauf die Orangenfilets und die Oliven verteilen und die Soße darüber geben. Zu guter Letzt ein paar Pinienkerne über den Teller streuen und zum Garnieren etwas vom Fenchelgrün über den Salat verteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.