Bohnensalat mit Thunfisch

Bohnensalat mit Thunfisch

Heute hab ich mal wieder ein portugiesisches Gericht für euch. Ich habe euch vor laaaaanger Zeit mal das Kochbuch „Die Portugiesische Küche“ ausführlich hier auf meinem Foodblog vorgestellt. Die Gaspacho mit Erdbeeren (eine kalte Gemüsesuppe), Gambas Piri-Piri (mit Knoblauch, Weißwein, Paprika und Pipi-Piri), Pica Pau (sauer mariniertes Schweinefleisch) und das Schweinefilet in Portwein mit Zwiebelreis hatte ich bisher daraus gekocht. Alles Gerichte, die uns sehr gut geschmeckt haben und die ich sehr empfehlen kann!

Als ich die Tage in den Fotos von unserem Portugal-Urlaub stöberte, kamen die Erinnerungen an diese schöne Reise und an das gute Essen, das wir dort genossen haben, wieder zurück. Und da wir gerade noch eine Flasche Vinoh Verde im Kühlschrank stehen hatten (mein Lieblingswein!!), habe ich spontan beschlossen, mal wieder etwas Portugal auf unseren Teller zu holen. Und zwar in Form von diesem Bohnensalat mit Thunfisch. Das Rezept stammt ebenfalls aus dem Kochbuch.

Und, mögt ihr die portugiesische Küche? Was esst ihr am liebsten, welche Gerichte kocht ihr gerne?

Bom apetite!
Eure Julia

Rezept für Bohnensalat mit Thunfisch

(ca. 8 Portionen)

800g gekochte Augenbohnen
2-3 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
2 Zwiebeln
10 Stängel Petersilie
Olivenöl
Rotweinessig (oder weißer Balsamico)
Salz, Pfeffer

Die Bohnen gut abspülen.

Das Wasser vom Thunfisch abschütten.

Die Zwiebeln schälen und ganz fein würfeln.

Die Petersilie waschen, trockenschütteln, die Blätter vom Stängel zupfen und die Petersilien-Blätter fein hacken.

Die Bohnen, den Thunfisch, die fein gehackten Zwiebeln und Petersilie vermischen und mit ein paar Esslöffeln Olivenöl und Essig und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren ein paar Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen (aber nicht kühlschrankkalt servieren).

2 thoughts on “Bohnensalat mit Thunfisch

  1. Das kann ich mir sehr gut mit einem Stück frischem Baguette und einem Glas Weißwein vorstellen! Und es erinnert mich an ein ähnliches griechisches Rezept, dort verwendet man allerdings statt Bohnen Kichererbsen und außerdem ist noch Staudensellerie dabei. Das macht den Salat etwas knackiger. Vielleicht auch mal ausprobieren!
    Liebe Grüße! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.