Menu
Salate

Thailändischer Hackfleischsalat mit Nudeln und Kräutern

Thailändischer Hackfleischsalat mit Mie-Nudeln und knackigem Gemüse in würzigem Dressing. Klingt schon gut, oder? Aber der Clou an dem Rezept: Die Hälfte des Hackfleisches habe ich durch gebratene Champignons ersetzt.

Die letzten beiden Rezepte auf meinem Blog, die Rinderrouladen und die toskanische Bohnensuppe, waren ja typische Wintergerichte. Aber ich habe auch im Winter manchmal Lust auf einen knackig-frischen Salat. Geht es euch auch so? Wenn ja, dann habe ich hier ein ganz besonders leckeres Salat-Rezept: Eine tolle Kombi aus saisonalem Gemüse, nämlich Möhren und Spitzkohl, Nudeln, asiatischen Kräutern und eben Hackfleisch.

Thailändischer Hackfleischsalat mit gebratenem Champignons statt Fleisch

Das Tolle an diesem Rezept ist, dass ich die Hälfte des Hackfleisches durch gebratene Champignons ersetzt habe. Die Idee dazu habe ich von meiner Kollegin Melanie Kirk-Mechtel, die ich für einen dpa-Beitrag zum Thema klimafreundliche Ernährung interviewt habe. So eine tolle Idee! Das habe ich jetzt schon ein paar Mal gemacht, zum Beispiel bei dieser Lasagne, bei klassischer Bolognese und auch bei diesem einfachen Chili con Carne. Ich finde, es fällt überhaut nicht auf, dass weniger Fleisch in den Gerichten ist! Vor allem, wenn – wie in diesem Gericht hier – so viele andere Aromen dominieren. Dazu kommt, dass die Champignons mit ihrem Umami noch ein zusätzliches tolles Aroma mit ins Gericht bringen. Ein schönes Beispiel, wie man Fleisch reduzieren kann, aber auf Genuss nicht verzichten muss.

Noch mehr Rezepte für asiatisch inspirierte Salate

In meiner Rubrik „Ost-Asien“ findet ihr noch viele weitere leckere asiatische Rezepte, auch Salate: Zum Beispiel diesen knackigen Asia-Salat mit würzigem Chicken Teriyaki als Topping, einen asiatischen Gurkensalat mit vielen frischen Kräutern oder diesen asiatischen Nudelsalat mit Erdnuss-Sauce.

Was haltet ihr von der Idee, Hackfleisch durch gebratene Champignons zu ersetzen? Habt ihr das schon mal gemacht? Wie hat es euch geschmeckt? Erzählt mir das gerne unten in den Kommentaren, ich freue mich immer über euer Feedback!

Guten Appetit!
Eure Julia

Thailändischer Hackfleischsalat

Thailändischer Hackfleischsalat

Thailändischer Hackfleischsalat mit Mie-Nudeln und knackigem Gemüse in würzigem Dressing. Klingt schon gut, oder? Aber der Clou an dem Rezept: Die Hälfte des Hackfleisches habe ich durch gebratene Champignons ersetzt. 
Bisher keine Bewertung
Bitte bewerte mein Rezept mit einem Klick auf die Sterne!
Zubereitung 40 Minuten
Wartezeit 0 Minuten
Gesamt 40 Minuten
Portionen 4
Land Asiatisch
Gericht Salat

Zutaten
  

  • 150 g Spitzkohl
  • 2 Möhren (ca. 150 g)
  • 400 g Champignons (braun)
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Limette
  • 400 g Rinder-Hackfleisch (aus nachhaltiger Tierzucht)
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1 EL Reisessig (alternativ Weißweinessig)
  • 1 EL Fischsoße
  • 2 EL Sojasoße
  • 120 g Mie-Nudeln
  • 20 g Koriander
  • 10 g Minze
  • 5 Lauchzwiebeln
  • ½ TL Chiliflocken (optional)

Zubereitung

  • pitzkohl waschen und abtrocknen. Strunk wegschneiden. Die Blätter dann in feine Streifen schneiden. Möhren schälen und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Beides in einer großen Schüssel vermengen und beiseitestellen.
  • Champignons mit einem Küchentuch von Schmutz befreien und in sehr feine Würfel schneiden.
  • In einer großen beschichteten Pfanne das Öl stark erhitzen und die Champignons darin anbraten bis sie knusprig braun sind. Die Champignons dann in die Schüssel zum Gemüse geben.
  • Knoblauch schälen. Limette auspressen.
  • Das Hackfleisch in der Pfanne bei großer Hitze anbraten bis es ebenfalls knusprig-braun ist. Temperatur reduzieren. Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken und unter das Fleisch mischen. Einige Minuten mitbraten. Dann den Zucker unterrühren und leicht karamellisieren lassen. Das Hackfleisch mit Limettensaft, Reisessig, Fischsoße und Sojasoße würzen.
  • Parallel die Mie-Nudeln in kleine Portionen brechen und laut Packungsanleitung kochen.
  • Das Hackfleisch und die Mie-Nudeln heiß zum Gemüse geben und alles gut vermengen. Den Salat ziehen lassen, bis er abgekühlt ist.
  • Koriander und Minze waschen und trockenschütteln. Die Blätter grob von den Stielen zupfen. Die Lauchzwiebeln waschen und abtrocknen. Strunk und den oberen, dunklen Teil wegschneiden. Die Lauchzwiebeln dann in feine Ringe schneiden.
  • Kurz vor dem Servieren die Kräuter und die Lauchzwiebeln unter den Hackfleischsalat heben und nach Belieben mit Chiliflocken würzen.

Rezept bewerten

Hast du mein Rezept mal ausprobiert? Wie gefällt es dir? Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir (etwas weiter oben) eine Bewertung in Form von Sternen hinterlässt (ohne Anmeldung, einfach draufklicken). Genau so sehr freue ich mich über Lob, über freundliche Kritik und auch, wenn du Tipps hast! Die kannst du gerne unten ins Kommentarfeld schreiben (deine E-Mailadresse wird dabei nicht veröffentlicht). Vielen Dank!
Hast du mein Rezept ausprobiert?Zeig’s mir @loeffelgenuss oder #loeffelgenuss!
Julia Uehren 12. Februar 2024
https://loeffelgenuss.de/thailaendischer-hackfleischsalat/
Keyword asiatischer hackfleischsalat, hackfleischsalat, thailändischer hackfleischsalat

Keine Kommentare

    Hinterlasse mir einen Kommentar

    Rezept bewerten